Brandenburger SC Süd versenkt die Hansa-Kogge im Tabellennachbarschaftsduell

Der FC Hansa Rostock II musste sich im Oberliga-Duell zweier Tabellennachbarn dem Brandenburger SC Süd 05 klar und deutlich mit 0:4 (0:1) geschlagen geben. Eine Woche verlor man ähnlich enttäuschend mit 0:3 beim BFC Dynamo.

Der FC Hansa Rostock II musste sich im Oberliga-Duell zweier Tabellennachbarn dem Brandenburger SC Süd 05 klar und deutlich mit 0:4 (0:1) geschlagen geben. Eine Woche verlor man ähnlich enttäuschend mit 0:3 beim BFC Dynamo. Durch die klare Heimniederlage tauschte der FCH mit den Brandenburgern den Tabellenplatz und ist nun mit zwölf Punkten Zwölfter.

Das Unheil für die Rostocker Reserve begann vier Minuten vor dem Pausentee durch die 1:0-Führung der Gäste – Patrick Richter war im Nachsetzen erfolgreich (41.). Nach der Pause erwischten die Brandenburger den besseren Start und konnten sechs Minuten nach Wideranpfiff durch Marko Görisch auf 2:0 erhöhen (51.). Nur vier Minuten später fiel dann schon die Entscheidung durch den dritten Treffer der Brandenburger. Diesmal konnte sich René Görisch in die Torschützenliste eintragen (55.) und Keeper Paul Ladwig war zum dritten Mal bezwungen. Den Schlusspunkt setzte mit Patrick Richter (77.) dann der Akteur, der für den Brandenburger Torreigen begann. Ein enttäuschende Ergebnis für das Team von Trainer Axel Rietentiet, das nach verkorksten Saisonstart schon wieder auf dem richtigem Weg schien, nun aber erst einmal den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu verlieren droht.

Mit Andreas Pfingstner, Ben Zolinski, Rick Geenen und Julien Humbert waren immerhin vier Akteure des Profikaders als Verstärkung auf dem Feld. Neuzugang Selcuk Tidim (aktueller irischer U21-Nationalspieler) gab sein Heimdebüt, nachdem er bereits beim BFC eine Halbzeit debütierte. Vorher war der 20-jährige Mittelfeldspieler in der Jugend des FC St. Pauli und in der der zweiten Mannschaft der St. Paulianer aktiv.

Am kommenden Sonntag trifft der FCH II auswärts um 13.30 Uhr auf Tabellenvierzehnten FC Anker Wismar und ist zum Siegen verdammt, will man nicht auch noch in die Abstiegszone rutschen.

Oberliga Nord 2012/13, 11. Spieltag
FC Hansa Rostock II – Brandenburger SC Süd 05 0:4 (0:1)

Rostock: Paul Ladwig – Andreas Pfingstner, Ben Zolinski, Rick Geenen, Tom Schulz, Martin Pett, Julien Humbert, Manfred Starke, Selcuk Tidim (60. Maximilian Rausch), Hannes Uecker (57. Darko Anic), Sargis Adamyan.

Brandenburg: Marc Brosius – Maik Neumann, Thomas Boden, Stamen Kazalov, Manuel Wajer (67. Emil-Jordanov Kolev) – Paul Karaszewski, Steven-Matthias Meier – Marko Görisch (85. Tom Mauersberger), Andreas Lenz – René Görisch, Patrick Richter (80. Kristof Rönnau).

Tore: 0:1 Patrick Richter (41.), 0:2 Marko Görisch (51.), 0:3 René Görisch (55.), 0:4 Patrick Richter (77.).

Schiedsrichter: Max Burda (Berlin).

Gelbe Karten: Martin Pett – keine.

Zuschauer: 71.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar