Schiffbruch beim BFC Dynamo

Im Sportforum Hohenschönhausen erlitt die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock argen Schiffbruch. Beim DDR-Rekordmeister BFC Dynamo kassierte das Team von Axel Rietentiert eine schmerzvolle 0:3 (0:2)-Niederlage und ist weiterhin Tabellenelfter.

Im Sportforum Hohenschönhausen erlitt die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock argen Schiffbruch. Beim DDR-Rekordmeister BFC Dynamo kassierte das Team von Axel Rietentiert eine schmerzvolle 0:3 (0:2)-Niederlage und ist weiterhin Tabellenelfter. Der BFC sprang auf den vierten Platz der Oberliga, Staffel Nord.

Im Spiel gegen die Berliner blieb die Offensive des FC Hansa II über 90 Minuten blass und harmlos und konnte sich keine Großchancen erspielen, die Defensivabteilung wackelte bedenklich. Einziger Lichtblick an diesem Tag war Keeper Johannes „Pommes“ Brinkies, der die Rostocker vor einer höheren Niederlage bewahren konnte. Das erste Mal schlug es allerdings nach knapp 20 Minuten im Kasten von Brinkies ein (19.). Noch in der ersten Hälfte konnte Ex-Bundesligaprofi Nico Patschinski auf 2:0 erhöhen (24.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. Statt eines Aufbäumens der Gäste gab es fünf Minuten nach Wiederanpfiff den dritten und damit spielentscheidenden Treffer des BFC durch Preiß (51.). Bei diesem Ergebnis blieb es dann schließlich an diesem „gebrauchten Tag“ für die Reserve.

„Das war heute von A bis Z und von 1 bis 14 eine schlechte und enttäuschende Leistung von uns. Wir können uns bei „Pommes“ (Johannes Brinkies) im Tor bedanken, dass es nicht noch mehr Gegentreffer geworden sind. So kann und darf man auswärts nicht auftreten. Wir haben uns nicht eine einzige Chancen herausspielen können. Einige sollten bei uns wirklich ihre Leistung hinterfragen. Ich dachte wir wären schon weiter. Gegen Brandenburg Süd muss nun eine Reaktion erfolgen!“, forderte ein frustrierter Hansa-Trainer nach dem Spiel.

Am kommenden Sonntag trifft der FC Hansa II um 13.30 Uhr im Volksstadion auf den Tabellennachbarn Brandenburg Süd.

Oberliga Nord 2012/13, 10. Spieltag
BFC Dynamo – FC Hansa Rostock II 3:0 (2:0)

Berlin: Dynamo: Carsten Busch – Tom Butzmann (89. Oumar Sangare), Patrick Brendel, Kevin Gutsche (86. Philipp Werner), Max Ohlow – Christian Preiss, Matthias Steinborn, Andreas Wemmer – Nico Patschinski (72. Ibrahim Keser) – Christof Köhne, Björn Brunnemann
.

Rostock: Johannes Brinkies – Tom Schulz, Andreas Pfingstner, Joschka Cürten, Hannes Grundmann, Michael Borchert (39. Selcuk Tidim), Martin Pett, Maximilian Rausch, Lucas Albrecht, Hannes Uecker (46. Darko Anic), Sargis Adamyan.

Tore: 1:0 Jörn-Andreas Wemmer (19.), 2:0 Nico Patschinski (24.). 3:0 Christian Preiß (51.).

Schiedsrichter: Jan Seidel (Hennigsdorf).

Gelbe Karte: Björn Brunnemann – Maximilian Rausch.

Zuschauer: 871.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar