Oberliga: Clevere Fürstenwalder siegen in Rostock

Die Oberliga-Mannschaft des FC Hansa Rostock musste sich am Tag der Arbeit in einem weiteren Nachholspiel dem Tabellenzweiten FSV Union Fürstenwalde mit 1:3 (0:1) geschlagen geben.

Die Oberliga-Mannschaft des FC Hansa Rostock musste sich am Tag der Arbeit in einem weiteren Nachholspiel dem Tabellenzweiten FSV Union Fürstenwalde mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Für das Team von Trainer Axel Rietentiet endete damit eine starke Serie von sieben ungeschlagenen Spielen in Serie. In der Tabelle bleiben die Rostocker mit 33 Punkten auf dem achten Tabellenplatz, die Fürstenwalder sind mit 43 Zählern weiterhin ärgster Verfolger von Spitzenreiter BFC Victoria 89.

Es war eine unnötige Niederlage für die Hansa-Reserve. Sie waren über weitere Strecken des Spiels gleichwertig und standen vor allem in der ersten Hälfte sehr kompakt und sicher. Kurz vor dem Pausentee leistete sich dann Verteidiger Joschka Cürten einen folgenschweren Rückpass und ein Fürstenwalder bedankte sich mit der Führung der Gäste. Nach der Pause spielte der FC Hansa II gut weiter und kam durch einen Kopfball von Maximilian Rausch verdient zum Ausgleich. Mit einem Doppelschlag der Gäste innerhalb von sieben Minuten wurde das Spiel dann aber entschieden.

„Das war eine unnötige Niederlage. Wir haben gegen eine gute Mannschaft absolut dagegengehalten. Am Ende hat dann meiner Meinung nach nicht die bessere, sondern die clevere Mannschaft gewonnen. Nun gilt es die Konzentration wieder aufzunehmen und auf das Spiel gegen den BFC Dynamo zu richten.“, so Hansa-Trainer Rietentiet.

Am kommenden Montag steht um 14 Uhr das Heimspiel gegen den DDR-Rekordmeister und derzeitigen Tabellenfünften BFC Dynamo (36 Punkte) an. Ausgetragen wird diese Partie in der DKB-Arena.

Oberliga Nord 2012/13, 16. Spieltag
FC Hansa Rostock II – FSV Union Fürstenwalde 1:3 (0:1)

Rostock: Hahnel – Cürten, Geenen, Lange (82. Borchert), Schulz – Pett, Berger (82. Kemsies), Tidim, Rausch – Uecker (87. März), Anic.

Tore: 0:1 Christian Mlynarczyk (43., 1:1 Maximilian Rausch (55.), 1:2 Roland Richter (72.), 1:3 Robert Weinert (79.).

Schiedsrichter: Martin Schwemin (Berlin).

Zuschauer: 50.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar