Drei Punkte – tolle Sache!

Der FC Hansa Rostock II bezwang am Samstag den Tabellenzweiten der Regionalliga Nord Holstein Kiel mit 3:1 (2:1) und landete vor 450 Zuschauern in der DKB-Arena den vierten Saisonsieg. Damit verpassten die Gäste den Sprung an die Tabellenspitze nach dem sie bis auf die Auftaktniederlage bisher alle Spiel siegereich gestalteten.

Der FC Hansa Rostock II bezwang am Samstag den Tabellenzweiten der Regionalliga Nord Holstein Kiel mit 3:1 (2:1) und landete vor 450 Zuschauern in der DKB-Arena den vierten Saisonsieg. Damit verpassten die Gäste den Sprung an die Tabellenspitze nach dem sie bis auf die Auftaktniederlage bisher alle Spiel siegereich gestalteten. Die Rostocker verbesserten sich durch diesen Erfolg auf den elften Tabellenplatz (13 Punkte) und schafften sich ebenso ein Polster von sechs Punkten auf die Abstiegsplätze.

Im Spiel gegen die favorisierten Kieler Störche zeigten die Hausherren eine couragierte und vor allem kampfstarke Leistung. Den spielstarken Gästen gehörte zunächst die Anfangsphase. So gingen sie folgerichtig nach 13 Spielminuten durch einen Schuss des frei gespielten Tim Wulff mit 1:0 in Front. Wenige Minuten später waren Schlussmann Andreas Kerner und seine Hintermannschaft im Glück, als ein Lupfer Nouri knapp über die Torlatte segelte. Zu diesem Zeitpunkt hätten die Gäste durchaus höher in Führung liegen können. Nur wenige Sekunden später die passende Antwort. Tobias Jänicke nutzte einen Fehler des Kielers Heiko Petersen und bediente mustergültig Stürmer Guido Kocer, der aus sieben Metern zum Ausgleich traf (20.). Nun legten die Rostocker nach und gewannen mehr Spielanteile. Die logische Folge war dann auch das 2:1: Nach schönen Doppelpass zwischen Simon Tüting und Kocer, tunnelte Letzterer Holstein-Keeper Frech aus gut elf Metern zur erstmaligen Führung (30.). In der ersten Hälfte hatten beide Teams noch ihre Chancen, es fielen jedoch vor der Pause keine weiteren Treffer mehr.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war den Gästen der Wille zur Wende anzumerken, doch es klappte nicht wirklich viel. Nur noch selten konnten sie Hansa-Keeper Kerner und den sicheren Defensivverbund in Verlegenheit bringen. Die Rostocker zogen sich weit zurück und konnten nur noch wenige Konter setzen. Schließlich war es mit Simon Tüting einer der besten Hanseaten an diesem Tage, der für die endgültige Entscheidung sorgte. Zwei Minuten vor dem Ende besiegelte er mit einem Lupfer den vierten Regionalligasieg (88.).

„Es war vor allem eine große kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft. Wir sind sehr schwer ins Spiel gekommen und hatten zu Beginn auch etwas Glück. Mit unseren beiden ersten Chancen haben wir dann gleich zwei Treffer erzielen können. In der zweiten Hälfte standen wir dann sehr tief. Da hätte ich mir schon gewünscht, dass wir den einen oder anderen Angriff mehr fahren. Alles in allem sind die drei Punkte gegen diese starke Mannschaft aber natürlich eine tolle Sache. Aus einer starken Mannschaft ragte René Lange noch heraus.“, resümierte Trainer Thomas Finck.

Für die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock geht es nun bereits am Mittwochabend mit dem schweren Auswärtsspiel beim SV Wilhelmshaven (4., 16 Punkte) weiter. Das nächste Heimspiel steigt dann bereits am kommenden Sonnabend um 14 Uhr in der DKB Arena. Als Gast wird dann der Tabellenführer SV Babelsberg (1., 23 Punkte) in der Hansestadt erwartet. „Auch in Wilhelmshaven sind wir keinesfalls chancenlos. Wir haben zuletzt in Lübeck und Leipzig bewiesen, zu was wir auch auswärts in der Lage sind.“, so Finck selbstbewusst.

Regionalliga Nord, 9. Spieltag
FC Hansa Rostock II – Holstein Kiel 3:1 (2:1)

Rostock: Kerner – Pett, Lange, Grundmann (46. Schrod), Mendy – Buschke, Jänicke, Albert, Kroos (66. Haufe), Tüting – Kocer (52. Becker).

Tore: 0:1 Tim Wulff (12.), 1:1 Guido Kocer (20.), 2:1 Guido Kocer (30.), 3:1 Simon Tüting (88.).

Schiedsrichter: Jan Seidel (Hennigsdorf).

Gelbe Karten: Grundmann – Keine.

Zuschauer: 450 in der Rostocker DKB-Arena.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar