FC Hansa Rostock II unterliegt RSV Waltersdorf mit 0:2

Der FC Hansa Rostock II kassierte am 8. Spieltag bei Oberliga-Neuling RSV Waltersdorf 1909 eine 0:2 (0:1)-Niederlage. Nach zuvor drei Siegen in Serie war es für das Team von Trainer Axel Rietentiet die fünfte Niederlage im achten Saisonspiel.

Der FC Hansa Rostock II kassierte am 8. Spieltag bei Oberliga-Neuling RSV Waltersdorf 1909 eine 0:2 (0:1)-Niederlage. Nach zuvor drei Siegen in Serie war es für das Team von Trainer Axel Rietentiet die fünfte Niederlage im achten Saisonspiel. Damit ist der Vorjahresmeister bei seiner Aufholjagd nun vorerst gestoppt und findet sich mit neun Punkten auf dem zwölften Platz wieder. Die Waltersdorfer sind als starker Aufsteiger mit zwölfter Punkten Tabellenachter.

Diesmal blieben die Rostocker weitgehend personelle Unterstützung aus dem Profibereich. Trotzdem machte das Team von Axel Rietentiet ein gutes Spiel. Die erste Viertelstunde gehörte zwar weitgehend den Gastgebern, nach dem 1:0-Führungstreffer durch André Thomas aus dem Gewühl heraus, bestimmten jedoch die Gäste das Spiel und erarbeiteten sich einige gute Chancen. Die besten Gelegenheiten ließen Hannes Grundmann und Hannes Uecker in der ersten Hälfte ungenutzt. Die Rostocker waren drauf und dran den Ausgleich zu machen, lediglich die inkonsequente Chancenverwertung verhinderte den Ausgleich. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich die Szenerie kaum. Hannes Uecker hatte die eine oder andere verheißungsvolle Chance, alleine ein Treffer wollte den Ostseestädtern nicht gelingen. Nach einem Freistoß war in der 78. Spielminute die Defensivabteilung des FCH nicht im Bilde und Paul Ladwig musste sich bei einem Kopfball das zweite Mal geschlagen geben (78.).

„Das war heute einmal mehr eine unnötige Niederlage. Wir haben bei beiden Gegentreffern schlecht ausgesehen. Trotzdem war es ein gutes Spiel von uns. Zum Fußball gehören nun aber auch mal die Tore, und da müssen wir uns an die eigene Nase fassen. Wir haben es sträflich versäumt, unsere Chancen in Treffer umzumünzen und sind dafür bestraft worden. Trotzdem ein Kompliment für meine Jungs für ein gutes Spiel. In punkto Effektivität haben uns die Waltersdorfer aber gezeigt, wie es geht.“, so Hansa-Trainer Rietentiet.

Am kommenden Sonntag empfängt der FC Hansa II zu einem Landesderby den Tabellenelften 1. FC Neubrandenburg um 14 Uhr im Rostocker Volksstadion.

Oberliga Nord 2012/13, 8. Spieltag
RSV Waltersdorf – FC Hansa Rostock II 2:0 (1:0)

Rostock: Paul Ladwig – Tom Schulz, Hannes Grundmann, Christian März, Martin Pett – Maximilian Rausch, Sargis Adamyan, Erik Kemsies, Joschka Cürten (75. Philip Schönbrunn), Reneé Lange (52. Michael Borchert) – Hannes Uecker (86. Johannes Richter).

Tore: 1:0 Andre Thomas (16.), 2:0 David Karaschewitz (78.).

Schiedsrichter: Philipp Kutscher (Berlin).

Zuschauer: 205.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar