Hansa-Reserve punktet zum Abschluss der Meistersaison

Die Oberliga-Mannschaft des FC Hansa Rostock beendete beim starken Aufsteiger FSV Union Fürstenwalde mit einem 1:1 (0:0) vor über 1.200 Zuschauern eine überaus erfolgreiche Meistersaison. Durch den Punkt in Fürstenwalde, die die Serie als guter Achter beenden, konnte das Team von Trainer Axel Rietentiet das Punktekonto auf 65 Zähler aufstocken und landete damit satte neun Punkte vor dem 1.

Die Oberliga-Mannschaft des FC Hansa Rostock beendete beim starken Aufsteiger FSV Union Fürstenwalde mit einem 1:1 (0:0) vor über 1.200 Zuschauern eine überaus erfolgreiche Meistersaison. Durch den Punkt in Fürstenwalde, die die Serie als guter Achter beenden, konnte das Team von Trainer Axel Rietentiet das Punktekonto auf 65 Zähler aufstocken und landete damit satte neun Punkte vor dem 1. FC Union Berlin II (56 Punkte) auf dem ersten Platz. Das Unentschieden gegen die Fürstenwalder war das fünfte Unentschieden in der Saison 2011/2012 (bei drei Niederlagen und 20 Siegen).

Nach einer torlosen ersten Halbzeit, mit Vorteilen für die Gastgeber, gingen die Brandenburger nach 55 Spielminuten durch einen Kopfball von Andreas Heyse nach einem Freistoß, ehe Patrick Kühn nach 71 Spielminuten mit seinem zehnten Saisontor ausglich. Nach Vorarbeit von Rico Gladrow konnte Kühn mit einem cleveren Lupfer den verdienten Ausgleich besorgen. Im Anschluss hatte der FCH durch einen Freistoß von Rausch (in die Mauer) und einem Kopfball von Kühn (knapp vorbei) gute Chancen um noch den Siegtreffer zu erzielen. Allerdings hatten sie in der Schlussminute bei einer strittigen Abseitsposition auch etwas Glück. So blieb es beim am Ende leistungsgerechten Unentschieden zwischen einem starken und zweikampfbetont spielenden Aufsteiger und dem neuen Meister der NOFV-Oberliga Nord. Die Rostocker, mit gerade einmal 13 Spielern angereist, zeigten vor einer stimmungsvollen Kulisse einmal mehr eine Menge Moral.

Oberliga Nord 2011/12, 30. Spieltag
FSV Union Fürstenwalde – FC Hansa Rostock II 1:1 (0:0)

Rostock: Maik Sadler – Pelle Jensen, Hannes Grundmann, Daniel Wahl, Mathias Wenger – Lennart Bremer, Maximilian Rausch, Max Kremer (70. Philipp Schönbrunn), Rico Gladrow – Marcel Kunstmann, Patrick Kühn.

Tore: 1:0 Andreas Heyse (55.), 1:1 Patrick Kühn (71.).

Schiedsrichter: Daniel Köppen (Linthe).

Zuschauer: 1253.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar