Aufstiegsfrage für Hansa-Junioren weiter offen

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock lösten zwar standesgemäß die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenvorletzten FSV Zwickau (13., 12 Punkte) mit einem 5:0 (2:0), an der Tabellenkonstellation änderte dies jedoch aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz nichts.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock lösten zwar standesgemäß die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenvorletzten FSV Zwickau (13., 12 Punkte) mit einem 5:0 (2:0), an der Tabellenkonstellation änderte dies jedoch aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz nichts. Da Erfurt (5:0 gegen Aue), Union Berlin (6:1 gegen Tennis Borussia Berlin II) und Magdeburg ebenfalls zu Dreiern kam, bleibt der FCH auf dem derzeit undankbaren dritten Tabellenplatz. Die Entscheidung im Kampf um den zweiten Platz wird nun am letzten Spieltag fallen. Der FCH (3., 40) ist dann beim Tabellenvierten Magdeburg (4., 49) zu Gast. Der derzeitige Tabellenzweite 1. FC Union Berlin II (2., 52) ist zum Lokalderby beim Tabellensechsten Tasmania Berlin (6., 40).

Im Spiel gegen die Zwickauer, gegen die man bereits das Hinspiel mit einem glanzlosen 2:0 abschloss, gelang ein am Ende ungefährdeter 5:0-Sieg. Bereits nach vier Spielminuten sorgte Stürmer Max Kretschmer für den ersten Torjubel. Nach feinem Dribbling bediente Joshua Gebissa Max Kretschmer und der hatte keine Mühe zum 1:0 einzuschieben. Der FCH spielte überlegen und ließ Ball und Gegner laufen. Die Torejagd ging wie geplant mit dem 2:0 durch Florian Esdorf nach einer Ecke von Hannes Burmeister weiter (17.). Dann allerdings ließ der FCH die Zielstrebigkeit und Genauigkeit vor dem Zwickauer Gehäuse vermissen und bis zur Pause gelang kein weiteres Tor mehr. In dieser Phase agierte das von Michael Hartmann betreute Team teilweise auch zu verspielt. Auch in der zweiten Halbzeit blieb der FCH die klar tonangebende Mannschaft. Die sehr defensiv eingestellten Gäste kamen in den gesamten 80 Spielminuten nicht einmal in den Strafraum von Hansa-Keeper Robin Schröder, der damit einen mehr als geruhsamen Vormittag verlebte. Robert Grube nach Vorlage von Joshuia Gebissa (53.) und Hannes Burmeister (55.) gelangen innerhalb von zwei Minuten die Treffer Nummer drei und vier. Für den Schlusspunkt sorgte der eingewechselte Ben Etuk mit einer verunglückten und abgefälschten Flanke die im Zwickauer Gehäuse einschlug (74.).

Interimstrainer Michael Hartmann nach dem Spiel: „Wir haben heute eigentlich ganz ordentlich angefangen und frühzeitig gegen einen schwachen und defensiv eingestellten Gegner zwei Tore erzielt. Dann haben wir es aber bereits in der ersten Hälfte versäumt das dritte oder vierte Tor nachzulegen. In der zweiten Halbzeit war es dann ein ähnliches Spiel, wir haben es zu oft mit Schönspielerei versucht und zu wenig Zielstrebigkeit vor des Gegners Tor entwickelt. Wir hätten heute sicherlich mehr Tore machen müssen. Nun müssen wir im letzten Spiel in Magdeburg unbedingt gewinnen und auf einen Ausrutscher von Union Berlin hoffen. Es wird aber schon eine Tendenz in der Mannschaft deutlich. Sie quält sich die letzten Spiele regelrecht. Die gewisse Souveränität und die positive Ausstrahlung fehlt einfach momentan. In dieser Saison wäre sicherlich mehr drin gewesen, das Potential ist ja da. Wir wollen aber das letzte Spiel gut über die Bühne bringen und gucken was am Ende rauskommt.“

B-Junioren-Regionalliga 2011/12
FC Hansa Rostock – FSV Zwickau 5:0 (2:0)

Rostock: Robin Schröder – Kurt Etuk, Lucas Dimter, Florian Esdorf, Ivo Studzinski (62. Ben Etuk) – Jakob Lüdtke, Joshua Gebissa, Adrian Wörtche (62. Phillip Walther) – Robert Grube, Hannes Burmeister (72. Paul Puskeiler), Max Kretschmer (62. Erik Weilandt).

Tore: 1:0 Max Kretschmer (4.), 2:0 Florian Esdorf (17.), 3:0 Robert Grube (53.), 4:0 Hannes Burmeister (55.), 5:0 Ben Etuk (74.).

Schiedsrichter: Michael Bernowitz (Rensdorf).

Zuschauer: 70.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar