Hansa-Reserve verliert beim abstiegsbedrohten Malchower SV

Eine wechselvolle Saison brachte dem FC Hansa Rostock II beim abstiegsbedrohten Malchower SV eine empfindliche 0:2 (0:1)-Niederlage herbei. Die von Sven Lange trainierten Malchower bleiben mit nunmehr elf Punkten auf dem drittletzten Platz der Oberliga Nord, während die Rostocker mit 18 Punkten aus 14 Spielen auf elften Platz stehen.

Eine wechselvolle Saison brachte dem FC Hansa Rostock II beim abstiegsbedrohten Malchower SV eine empfindliche 0:2 (0:1)-Niederlage herbei. Die von Sven Lange trainierten Malchower bleiben mit nunmehr elf Punkten auf dem drittletzten Platz der Oberliga Nord, während die Rostocker mit 18 Punkten aus 14 Spielen auf elften Platz stehen.

Das Team von Trainer Axel Rietentiet konnte nicht an die überaus starke Leistung vom Vorwochenende, als man den Tabellenführer BFC Viktoria 89 stürzen konnte (2:0), anknüpfen. Die Führung des MSV erzielte nach 26 Spielminuten Christoph Bergmann nach einem Malchower Konter. Guido Timper machte elf Minuten vor dem Ende der Partie den Sack mit dem zweiten Treffer zu. In der 73. Spielminute verschossen die Gastgeber zudem einen Foulstrafstoß (Latte). Den Elfer verursachte Tom Schulz und wurde sogar mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen. Die Rostocker spielten insgesamt nicht druckvoll genug und erspielten sich gegen eine kampfstarke Malchower Mannschaft zu wenig Chancen.

Trainer Axel Rietentiet nach dem Spiel: „Das war heute ein gebrauchter Tag von uns, wo wir wohl lieber im Bett geblieben wären. Zur Pauser haben wir noch zweimal gewechselt, um noch einmal etwas zu versuchen. Wir waren heute nicht griffig und gierig genug und haben den Kampf der Malchower nicht angenommen. Insgesamt war es eine verdienter Sieg der Malchower. Nun wollen wir aber mit einem Erfolgserlebnis gegen Luckenwalde in die Winterpause gehen.“

Am kommenden Sonntag kann es das Team von Axel Rietentiet um 13 Uhr im Heimspiel gegen den Tabellenvierten FSV 63 Luckenwalde besser machen.

Oberliga Nord 2012/13, 14. Spieltag
Malchower SV – FC Hansa Rostock II 2:0 (1:0)

Malchow: Paul-Friedrich Kornfeld – Robert Quaschning, Christoph Bergmann (85. Marvin Bartelt), Stefan Geers, Georg Schumski – Mathias Wenger, Kevin Blumenthal, Björn Plate (88. Alexander Fogel), Can Kalkavan – Marcel Nolde (52. Adrian Rakowski), Guido Timper.

Rostock: Paul Ladwig – Joschka Cürten, Andreas Pfingstner, Martin Pett, Tom Schulz – Christian März, Maximilian Rausch, Erik Kemsies (46. Tino Schmunck), Darko Anic – Selcuk Tidim (73. Michael Borchert), Sargis Adamyan (46. René Lange).

Tore: 1:0 Christoph Bergmann (26.), 2:0 Guido Timper (79.).

Schiedsrichter: Daniel Köppen (Treuenbrietzen).

Gelbe Karte: Schumski (3.), Blumenthal (3.), Timper (4.) – Werk (auf der Ersatzbank), Cürten.

Rote Karte: Tom Schulz (73., Notbremse)

Zuschauer: 450.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar