Hansa unterstützte Hochwasseropfer in Grimma

Der FC Hansa Rostock gewann das Benefizspiel beim SV 1919 Grimma im Stadion der Freundschaft mit 6:0. Die gesamten Einnahmen dieser Partie kamen dem vom Hochwasser betroffenen SV Grimma zugute.

Der FC Hansa Rostock hat am Samstag das Benefizspiel beim SV 1919 Grimma im Stadion der Freundschaft mit 6:0 gewonnen. Der gastgebende Oberligist war ein starker Kontrahent und konnte die Begegnung lange Zeit offen gestalten. Erst in der 73. Spielminute konnte der schwedische Dauerbrenner Peter Wibrån das 2:0 erzielen. Die gesamten Einnahmen dieser Partie kamen dem vom Hochwasser betroffenen SV Grimma zugute. Mit dieser spontanen Aktion unterstützt der FC Hansa Rostock einen aus 900 Mitgliedern bestehenden Verein, der bei der Hochwasserkatastrophe stark betroffen war!

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar