Kurs Richtung Vizemeisterschaft

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock hat sich in einer kurzweiligen Partie am 23. Spieltag der NOFV-Oberliga Nordost mit 3:2 (2:2) gegen den ehemaligen DDR-Rekordmeister BFC Dynamo durchsetzen können und hält damit weiterhin Kurs Richtung Vizemeisterschaft.

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock hat sich in einer kurzweiligen Partie am 23. Spieltag der NOFV-Oberliga Nordost mit 3:2 (2:2) gegen den ehemaligen DDR-Rekordmeister BFC Dynamo durchsetzen können und hält damit weiterhin Kurs Richtung Vizemeisterschaft.

Der härteste Widersacher im Kampf um den zweiten Platz ist nun nur noch Tennis Borussia Berlin. Die lila-weißen Berliner überraschten an diesem Spieltag allerdings mit einem 1:0-Heimerfolg gegen Spitzenreiter Babelsberg (1., 55 Punkte) und bleiben mit einem Punkt Rückstand als Tabellendritter am FCH II dran.

Im Spiel gegen den BFC Dynamo lief für die jungen Rostocker, in deren Reihen mit Martin Pohl, Maik Wagefeld, Patric Klandt und Tobias Rathgeb gleich vier Akteure aus dem Profikader spielten, zunächst nach Plan. So gelang Martin Pohl nach einer knappen halben Stunde nach Freistoß von Maik Wagefeld per Kopfball die 1:0-Führung (30.). Stürmer Waldemar Jurez setzte mit dem zweiten Treffer, nachdem Franke und Pohl verpassten, nur neun Minuten später, sogar noch einen drauf (39.). Doch vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Marco Schibull aus Templin sollte es noch einmal turbulent werden. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit gelang den Hauptstädtern durch Christian Ritter der Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf dann auch Hansa-Profi Maik Wagefeld – allerdings ins eigene Tor – zum 2:2 für den BFC Dynamo. Dies war dann schließlich der Halbzeitstand. Nach eigentlich überzeugender erster Halbzeit waren die Berliner vollkommen überraschend mit zwei Treffern wieder zurück ins Spiel gekommen.

Nach diesem ereignisreichen ersten Abschnitt gab es für die Rostocker erstmal einiges zu verdauen. Dies gelang aber zunächst ganz gut. Es dauerte gerade einmal acht Minuten nach Wideranpfiff, da war dann Torjäger Robert Franke wieder zur Stelle. Dem jungen und talentierten Stürmer gelang mit dem 3:2 sein bereits elfter Saisontreffer. Danach waren es aber fast nur noch die Hauptstädter die drückten und zu Chancen kamen. Den Platzherren gelangen nun kaum mehr Entlastungsangriffe. Mit etwas Glück konnten die Rostocker den knappen Vorsprung aber letztlich über die Zeit bringen. Ein schwer erkämpfter Erfolg gegen aufopferungsvoll kämpfende Berliner.

„Über weite Strecken der ersten Halbzeit hatten wir das Geschehen fest im Griff und eigentlich auch eine beruhigende 2:0-Führung. Vor der Pause war der BFC mit den beiden Toren aber auf einmal wieder im Spiel zurück. Zum Glück haben wir nach der Pause schnell das dritte Tor gemacht. Danach hat sich dann der BFC mit allen Mitteln gegen die Niederlage gestemmt. Wir konnten dagegen kaum mehr Akzente setzen. Insofern muss man mit den drei Punkten sehr zufrieden sein. Mit unserem Spiel in der zweiten Halbzeit bin ich es mit Sicherheit nicht“, so Trainer Thomas Finck.

Am nächsten Sonntag steht für die Schützlinge von Trainer Thomas Finck zm 14 Uhr ein Auswärtsspiel beim Tabellenelften Ludwigsfelder FC (28 Punkte) an. Das Hinspiel konnte der FCH II bereits mit 2:1 (Tore Franke und Fogel) für sich entscheiden.

Oberliga Nordost 2006/07, 23. Spieltag
FC Hansa Rostock II – BFC Dynamo 3:2 (2:2)

Rostock: Klandt – Freitag, Pohl – Pett (36. Kessler), Wagefeld – A. Müller, Rathgeb (82. Jonelat), Albert – Franke (69. Beier), Dojahn – Jurez.

Dynamo: Thomaschewski – Lenz – Paepke, Rudwaleit, Palmer, Pocrnic – Jakowitz – Schmele, Kutrieb, Manteufel (74. Krznaric) – Ritter.

Tore: 1:0 Martin Pohl (30.), 2:0 Waldemar Jurez (39.), 2:1 Christian Ritter (44.), 2:2 Maik Wagefeld (45+2., Eigentor), 3:2 Robert Franke (53.).

Schiedsrichter: Marco Schibull (Templin).

Zuschauer: 683 im Rostocker Volksstadion.

Gelbe Karten: Keine – Thomaschewski, Pocrnic.

Gelb-Rote Karte: Daniel Schmele (84./).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar