Löwe Max entschied die Partie

Es war das vierte Auswärtsspiel unter Armin Veh für den FC Hansa Rostock und zugleich die vierte Niederlage. Solch ein Negativerlebnis gab es in der Hansa Historie zuvor noch nicht. „Ein enttäuschendes Spiel, dass kein Erstliganiveau hatte“, so Trainer Veh.

Es war das vierte Auswärtsspiel unter Armin Veh für den FC Hansa Rostock und zugleich die vierte Niederlage. Solch ein Negativerlebnis gab es in der Hansa Historie zuvor noch nicht. „Ein enttäuschendes Spiel, dass kein Erstliganiveau hatte“, so Trainer Veh.

Zum Spiel: Es war wieder einmal der Löwe Martin Max, der mit seinen beiden Treffern die vierte Niederlage des FC Hansa in Folge gegen die Münchner im Olympiastadion besiegelte. Da half auch nicht die neue Sturmvariante Baumgart/di Salvo und die Verbannung des Kapitäns auf die Bank. Erst nach der Einwechslung von Rydlewicz und Hirsch kam Schwung ins Hansa-Spiel. Doch es blieb beim 0:2 aus Rostocker Sicht.

1. Bundesliga 2001/02, 25. Spieltag
TSV 1860 München – FC Hansa Rostock 2:0 (1:0)

Rostock: Bräutigam – Haber (58. Hirsch), Jakobsson, Oswald, Emara – Yasser, Maul, Weißhaupt (58.), Wibrån – Baumgart, Di Salvo.

Tore: 1:0 Martin Max (42.), 2:0 Martin Max (52.).

Schiedsrichter: Knut Kircher (Tübingen).

Zuschauer: 13.000 im Münchener Olympiastadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar