Halil Savran

In der Jugend spielte Halil Savran für die Reinickendorfer Füchse, bevor er sich dem SV Lichtenberg 47 anschloss, für die er im Frühjahr 2004 mit 18 Jahren in der ersten Männermannschaft debütierte. In den folgenden zwei Spielzeiten entwickelte er sich in der Berliner Verbandsliga unter seinem damaligen Trainer Werner Voigt zum Stammspieler beim SV Lichtenberg 47. 2006 wechselte der Mittelstürmer zum Oberligisten Tennis Borussia Berlin und wurde in der Saison 2007/08 mit 29 Treffern Torschützenkönig der Oberliga Nordost. Seit der Saison 2008/09 spielte Savran für die SG Dynamo Dresden in der 3. Liga. Im Eröffnungsspiel der 3. Liga am 25. Juli 2008 erzielte er beim 1:0-Sieg der Dresdner gegen Rot-Weiß Erfurt das erste Tor in der Geschichte der neu gegründeten Spielklasse. Am 37. Spieltag erzielte er gegen Jahn Regensburg seinen ersten Hattrick im Profifußball. Zur Saison 2010/11 wechselte er ablösefrei zum 1. FC Union Berlin, wo er einen bis zum 30. Juni 2012 laufenden Vertrag unterschrieb und für die er insgesamt 29 Spiele absolvierte, in denen er zwei Tore erzielte. Außerdem kam er in der zweiten Mannschaft der Berliner fünfmal zum Einsatz und traf dabei dreimal. Am 6. Januar 2012 unterzeichnete er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 beim Ligakonkurrenten FC Erzgebirge Aue, wo er am 5. Mai 2012 unter Trainer Rico Schmitt im Spiel gegen den Karlsruher SC sein Debüt gab. Im Sommer 2013 wechselte Savran ablösefrei zum FC Hansa Rostock.

Daten zur Person

Name:Halil Savran
Geburtsdatum:20.06.1985 (36 Jahre)
Nationalität:Deutschland
Position:Angriff
Rückennummer:21
Vereinsmitglied:Von 2013 bis 2015
Erstes Spiel:20.07.2013
Letztes Spiel:23.05.2015
Stationen:Reinickendorfer Füchse, SV Lichtenberg 47, Tennis Borussia Berlin, Dynamo Dresden, 1. FC Union Berlin, FC Erzgebirge Aue

Beiträge zu Halil Savran

Schreibe einen Kommentar