Victor Agali

Victor Okechukwu Agali wurde am 29. Dezember 1978 in der größten Stadt seines landes, Lagos, geboren. Er verlor bereits mit zwei Jahren seine Eltern nach einem Autounfall und wuchs anschließend bei seiner Tante auf. Mit 19 Jahren starb einer seiner zwei Brüder an einer Krankheit. 1998 kam Victor aus Frankreich nach Rostock und war ein Mann der wichtigen Tore. Nach seinem ersten Auftritt an der Küste ging der Nigerianer 2001 für eine Ablösesumme von fünf Millionen DM zum FC Schalke 04, mit dem er 2002 den DFB-Pokal gewann und im Finale ein Tor beisteuerte. Im Jahr 2004 wechselte er zu OGC Nizza, den er mit einem Treffer in letzter Minute in der Liga hielt. Danach ging Agali zum türkischen Erstligisten Kayseri Erciyesspor, danach zu MKE Ankaragücü. Seine zweite Station in Rostock verlief innerhalb von zehn Monaten weniger erfolgreich. Als Hilfe um den Abstieg zu vermeiden geholt, gelang ihm in 23 Partien nur ein magerer Treffer. Daraufhin wurde sein Vertrag nicht verlängert und er wechselte in die griechische Superleague zum Skoda Xanthi FC.

Daten zur Person

Name:Victor Agali
Geburtsdatum:29.12.1978 (43 Jahre)
Nationalität:Nigeria
Größe:193 cm
Position:Angriff
Rückennummer:28
Vereinsmitglied:Von 2007 bis 2008
Erstes Spiel:18.07.1998
Letztes Spiel:10.05.2008
Stationen:Princess Jegede, Nitel Lagos, Olympique Marseille, SC Toulon, FC Hansa Rostock, FC Schalke 04, OGC Nizza, Kayseri Erciyesspor, MKE Ankaragücü, FC Hansa Rostock, Skoda Xanthi

Beiträge zu Victor Agali

Schreibe einen Kommentar