Vorsprung wieder aus der Hand gegeben

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock kassierte am 13. Spieltag der NOFV Oberliga Staffel Nordost/Nord die vierte Saisonniederlage. Mit 1:2 (0:0) unterlagen die Schützlinge von Trainer Thomas Finck in einem schwachen Landesderby gegen die TSG Neustrelitz.

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock kassierte am 13. Spieltag der NOFV Oberliga Staffel Nordost/Nord die vierte Saisonniederlage. Mit 1:2 (0:0) unterlagen die Schützlinge von Trainer Thomas Finck in einem schwachen Landesderby gegen die TSG Neustrelitz. Die Niederlage gegen die Neustrelitzer war erst die zweite für den FCH II im heimischen Volksstadion.

Es war ein schwaches Oberligaspiel das den Zuschauern nur wenig Unterhaltung bot. Die Platzherren waren zwar die überlegene Mannschaft, klare Chancen gegen die organisiert auftretenden Neustrelitzer blieben aber Mangelware. Nach einem Pass von Maik Wagefeld verzog Enrico Gaede knapp (25.). Kurz vor seiner verletzungsbedingten Auswechslung erzielte Anton Müller zwar per Kopf zwar einen Treffer, dieser wurde von Schiedsrichter Ralf Böhm wohl zu Recht wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben (32.). Vier Minuten vor der Pause hatten die Gastgeber dann Riesenglück bei einer Großchance der Gäste durch Duggert, im weiteren Verlauf dieser Szene hätte Hansa-Kapitän Tom Mauersberger beinahe ein Eigentor erzielt.

Die zweite Halbzeit begann für Hansa II sehr viel versprechend. Einen Pass von Alexander Fogel konnte der eingewechselte Hannes Grundmann zum 1:0 verwerten (53.). Einen Freistoß aus sehr aussichtsreicher Situation vergab Felix Dojahn kläglich (55.). Nach einer Stunde dann der Ausgleich durch den Russen in Diensten der TSG, Denis Koslov. Nur fünf Minuten später hatte Alexander Fogel die erneute Rostocker Führung auf dem Fuß, lässt sich aber von Keeper Norman Stollberg die Kugel abluchsen (65.). Die Neustrelitzer witterten jedoch weiterhin ihre Chance. Mit einem erfolgreich abgeschlossen Solo von Denis Koslov, bei dem er mehrere Rostocker Spieler alt aussehen lässt, gehen die Gäste in Führung (74.).

Bei diesem für den FCH ernüchternden Spielstand blieb es dann bis zum Schluss. Eine echte Schlussoffensive blieb an diesem Tag aus. Im Spiel nach vorn und vor allem im konzentrierten Abschluss agierten die Rostocker einfach zu harmlos.

Trainerstimme Thomas Finck

Wir sind an dieser Niederlage selber schuld. Wir hatten bereits in der ersten Halbzeit und auch später in der zweiten Halbzeit gute Chancen, diese aber leider nicht genutzt. Ich bin schon sehr enttäuscht, wie einfach wir unseren knappen Vorsprung wieder aus der Hand gegeben haben.

Oberliga Nordost 2006/07, 13. Spieltag
FC Hansa Rostock II – TSG Neustrelitz 1:2 (0:0)

Rostock: Klandt – Jahn, Mauersberger, Kessler, Pett – Gaede (85. Walther), Wagefeld, A. Müller (33. Grundmann), Albert – Fogel (76. Freitag), Dojahn.

Tore: 1:0 Hannes Grundmann (53./nach Pass von Fogel), 1:1 Denis Koslov (60./Vorlage Kristofic), 1:2 Denis Koslov (74./Solo lässt drei Hansa Spieler aussteigen und vollendet ins lange rechte obere Eck).

Schiedsrichter: Ralf Böhm (Berlin).

Zuschauer: 149 im Rostocker Volksstadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar