Wieder zurück in der Erfolgsspur

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock hat in der NOFV-Oberliga Staffel Nordost wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge, kamen die Mannen um Trainer Thomas Finck zu einem verdienten 3:0 (3:0)-Erfolg gegen den Lichterfelder FC.

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock hat in der NOFV-Oberliga Staffel Nordost wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge, kamen die Mannen um Trainer Thomas Finck zu einem verdienten 3:0 (3:0)-Erfolg gegen den Lichterfelder FC.

Bereits nach den ersten 45 Spielminuten hatten die Rostocker die Weichen klar auf Heimsieg gestellt. Mit einer deutlichen 3:0-Führung ging es bereits in die Pause. Nach drei Minuten hatte Profi Martin Pohl nach einem Freistoß von Felix Dojahn am schnellsten geschaltet und für die frühe Rostocker Führung gesorgt (3.).

In der Folgezeit agierten beiden Teams auf gutem Niveau und lieferten sich eine unterhaltsame Begegnung. Kurz vor der Pause sorgten die jungen Hanseaten dann für die Vorentscheidung. Erst war es Hannes Grundmann, der eine Vorarbeit von Alexander Fogel nutzen konnte (40.), dann war es erneut Grundmann, der im Anschluss an einem Freistoß von außen am schnellsten reagierte und zum 3:0 einnetzte (44.). Diesen Schock mussten die Lichterfelder erst einmal verdauen.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Rostocker nun etwas mehr Wert auf die Defensive zu setzen. Dies sollte sich den auch auszahlen, es blieb am Ende beim 3:0-Erfolg gegen die Lichterfelder, die sich im zweiten Durchgang nur noch wenige verheißungsvolle Chancen erspielen konnten. Hansa versuchte sich im Kontern, ein weiterer Treffer blieb den Hanseaten allerdings verwehrt.

In der Tabelle konnten sich die Rostocker auf den dritten Tabellenplatz verbessern. Mit 28 Punkten aus 15 Spielen konnte man an Ankaraspor Berlin (1:1 gegen Türkiyemspor Berlin) wieder vorbeiziehen.

Trainerstimme Thomas Finck

Das frühe Tor und vor allem die beiden Treffer kurz vor der Pause waren natürlich sehr wichtig für unser Spiel. Die Gäste haben phasenweise sehr gut mitgespielt und gezeigt, dass sie eine spielstarke Truppe beisammen haben. In der zweiten Hälfte haben wir dann versucht besser hinten zu stehen, ich denke, das ist uns dann auch gut gelungen.

Oberliga Nordost 2006/07, 15. Spieltag
FC Hansa Rostock II – Lichterfelder FC 3:0 (3:0)

Rostock: Klandt – Kessler, Pohl, Jahn, S. Müller (75. Walther) – Mauersberger, Albert (85. N. Lange), Dojahn, A. Müller – Grundmann, Fogel (80. Neun).

Tore: 1:0 Pohl (3.), 2:0 Grundmann (40.), 3:0 Grundmann (44.).

Schiedsrichter: Oliver Mattig (Frankfurt/Oder).

Zuschauer: 210 im Rostocker Volksstadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar