Als Einheit zum Sieg gegen Osnabrück

Den B-Junioren des FC Hansa Rostock gelang am Sonnabend ein echter Befreiungsschlag. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten VfL Osnabrück gelang der Mannschaft von Trainer Jens Dowe ein wichtiger 2:0 (0:0)-Erfolg.

Den B-Junioren des FC Hansa Rostock gelang am Sonnabend ein echter Befreiungsschlag. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten VfL Osnabrück gelang der Mannschaft von Trainer Jens Dowe ein wichtiger 2:0 (0:0)-Erfolg. Durch diesen im Abstiegskampf eminent wichtigen fünften Saisonsieg konnte der FCH sein Punktekonto auf 17 erhöhen und auf dem elften Platz klettern.

Trainer Dowe hatte nach dem verpatzten Rückrundenstart gegen den SV Werder Bremen vor allem die Leistung seiner Mannschaft in der ersten Hälfte kritisiert. Da hatte sich sein Team regelrecht vorführen lassen. Seine junge Mannschaft sollte ihm auf dem Kunstrasenplatz in Evershagen von Beginn an überzeugen. Die Gastgeber waren gegen den Überraschungstabellenzweiten aus Osnabrück fort an die spielbestimmende Mannschaft, allein Zählbares wollte vor der Pause nicht herausspringen.

Einen Start nach Maß erwischten die Rostocker danach. Gleich in der ersten Spielminute der zweiten Hälfte fasste sich Pascal Poser ein Herz und zog aus 20 Metern ab, der Gäste-Keeper stand etwas zu weit vor seinem Kasten und konnte die Kugel dann nur noch aus selbigen holen (41.). Der FCH blieb am Drücker und wurde nach 64 Spielminuten mit dem vorentscheidenden zweiten Treffer belohnt. Diesmal passte hatte Poser auf Sebastian Synwoldt, der am herauseilenden Keeper vorbei spitzeln konnte. Die sichere Defensive des FCH ließ gegen die weitgehend harmlosen Osnabrücker Angriffe bis zum Schluss nichts mehr zu.

Das war heute eine absolut disziplinierte und couragierte Leistung der Mannschaft mit einem am Ende hoch verdienten Sieg. Das war auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Es geht nur zusammen und in der Einheit – das haben die Jungs heute eindrucksvoll bewiesen. So muss und soll es jetzt weitergehen, dann kommen wir auch da unten wieder zusammen raus!“, so Trainer Dowe.

Am kommenden Sonnabend geht es für den FCH um 13 Uhr mit einem Nachholauswärtsspiel bei Hannover 96 weiter.

B-Junioren-Bundesliga 2010/11
FC Hansa Rostock – VfL Osnabrück 2:0 (0:0)

Rostock: Schumann – Esdorf, Pägewlow, Lüdtke Flath – Poser (77. Burmeister), Krausse, Richter (62. Schlatow) Gebissa (57. Siegmund) – Synwoldt (80. Selchow), Grube.

Tore: 1:0 Poser (41.), 2:0 Synwoldt (64.).

Schiedsrichter: Hittig (Kiel).

Gelbe Karten: Poser – Neidhart, Heskamp.

Zuschauer: 40.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar