Amateure legen nach

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock legten mit dem 3:1 (3:0) gegen Türkiyemspor Berlin einen weiteren Dreier nach und verbeserte sich durch den sechsten Saisonsieg vorerst auf den 14. Tabellenplatz.

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock legten mit dem 3:1 (3:0) gegen Türkiyemspor Berlin einen weiteren Dreier nach und verbeserte sich durch den sechsten Saisonsieg vorerst auf den 14. Tabellenplatz.

In der ersten Hälfte beeindruckten die Rostocker, die auf schlagkräftige Unterstützung aus dem Profibereich zurückgriffen, mit großer und zugleich ungewohnter Effektivität. Bereits nach sieben Spielminuten setzten sich Fabian Zittlau und Marcel Schied auf der linken Seite gut in Szene, Tobias Jänicke verpasste, Felix Kroos vollstrecke aus Nahdistanz. Nach 17 Minuten dann die beste Chance der Gäste, den unplatzierten Schuss von Koc konnte Andreas Kerner jedoch parieren. Erneut der starke Schied vollstrecke dann nach feinem Alleingang eiskalt zum 2:0 (23.). Die Konfusion in der Defensive der Gäste gipfelte mit einem Kopfballeigentor nach 31 Minuten. Bei einem Schied-Kopfball hatte der Berliner Keeper dann etwas Glück (33.). Doch auch die Gäste konnten sich in der ersten Hälfte einige Chancen erspielen, zeigten an diesem Tag jedoch nicht annähernd solch eine Effektivität.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Kai Bülow gleich zweimal Treffer Nummer vier auf dem Kopf, zweimal ging die Kugel aber knapp über das Gehäuse (47., 58.). Bei einer Doppelchance von Kroos und Schied rettete der ehemalige Hansa-Keeper Norman Köhlmann ganz stark (60.). Noch einmal verpasste Kroos die endgültige Entscheidung (69.). Zwar kamen die Berliner noch zum verdienten Ehrentreffer durch Avcioglu, doch zu mehr sollte es nicht mehr reichen. Nur einmal noch musste der sichere Kerner bei einem Kopfball von Teichmann retten (84.). So blieb es beim 3:1 für den FCH II – erst der dritte Heimsieg in der laufenden Saison.

„Ich denke es war heute ein mehr als verdienter Sieg für uns. Ingesamt haben wir heute nicht viele Chancen zugelassen. Aus vier eigenen Chancen haben wir in der ersten Halbzeit dann gleich drei Treffer gemacht – das hat natürlich gepasst. In der zweiten Hälfte haben wir es dann versäumt den Sack zuzumachen. Kompliment an die Jungs, die in dieser Formation natürlich noch nie zusammen gespielt haben. Ich hoffe natürlich auch, dass einige wie Felix Kroos, Helgi Danielsson oder Marcel Schied, die ein sehr gutes Spiel gemacht haben, Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben bei den Profis sammeln konnten. Es wird auch sicherlich nicht immer so aussehen, dass wir dermaßen zahlreich von der Profiabteilung, wie heute unterstützt werden.“, so Trainer Rietentiet.

Die Aufholjagd soll am kommenden Sonntag um 14 Uhr mit dem Heimspiel gegen den VfB Lübeck weitergehen.

Regionalliga Nord 2009/10, 23. Spieltag
FC Hansa Rostock II – Türkiyemspor Berlin 3:1 (3:0)

Rostock: Kerner – Zittlau, Freitag, Gusche, Bülow (75. Pett) – Buschke, Danielsson, Lange (72. Becker) – Schied (85. Bolivard), Kroos, Jänicke.

Tore: 1:0 Kroos (7.), 2:0 Schied (23.), 3:0 Häntschke (31., Eigentor), 3:1 Avcioglu (73.).

Schiedsrichter:Born (Hamburg).

Gelbe Karten: keine – Teichmann.

Zuschauer: 190.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar