Befreiungsschlag in Jena

Den B-Junioren des FC Hansa Rostock gelang im Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn FC Carl Zeiss Jena ein eminent wichtiger 3:2 (1:1)-Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Durch den neunten Saisonsieg konnte der FCH sein Punktekonto auf 29 erhöhen, an den Jenensern vorbeiziehen und rangiert jetzt auf dem neunten Tabellenplatz.

Den B-Junioren des FC Hansa Rostock gelang im Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn FC Carl Zeiss Jena ein eminent wichtiger 3:2 (1:1)-Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Durch den neunten Saisonsieg konnte der FCH sein Punktekonto auf 29 erhöhen, an den Jenensern vorbeiziehen und rangiert jetzt auf dem neunten Tabellenplatz. Den zwölften und damit ersten Abstiegsplatz belegt nun Dynamo Dresden (25 Punkte). Energie Cottbus, ebenfalls einer der Rivalen aus dem Tabellenkeller, konnte sich mit einem 3:0 gegen Erfurt ebenfalls Luft verschaffen und ist mit 27 Punkten Elfter.

Die Rostocker zeigten eine weitgehend konzentrierte und gute Leistung in dieser wichtigen Partie. Bereits nach fünf Spielminuten traf Philip Nauermann mit einem Kopfball nach Flanke von Christian Flath zur Führung (5.). Begünstigt durch einen Fehler von Keeper Dominik Schumann kamen die Gastgeber nach einer knappen halben Stunde zum Ausgleich (29.). Im weiteren Spielverlauf sollte der junge Schlussmann des FCH jedoch eine gute Leistung zeigen und seinem Team ein sicherer Rückhalt sein. Den wesentlich besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten wieder Rostocker, die auf die erneute Führung drückten. Nach einer Stunde klappte dies dann auch. Nach Vorarbeit von Franz-Walther Schlatow nahm sich Robert Grube ein Herz und beförderte die Kugel in den Winkel (60.). Sebastian Synwoldt hatte den Keeper der Gastgeber schon umspielt, den Schuss ins leere Tor konnte jedoch noch ein Abwehrspieler verhindern. Den erlösenden dritten Treffer besorgte dann Pascal Poser nach 77 Minuten, als er einen Alleingang eiskalt abschloss. Im Gegenzug kassierte das Team von Jens Dowe nach einer Ecke noch den Anschlusstreffer, der die letzten Minuten noch etwas hektisch werden ließ.

„Das war natürlich ein sehr wichtiger Sieg für uns. Wir hatten mehr Spielanteile und Chancen und haben daher verdient gewonnen. Wir wollten heute diesen Dreier unbedingt. Von Erleichterung kann aber noch keine Rede sein. Wir müssen und wollen auch noch in den kommenden Spielen punkten.“, so Trainer Dowe.

B-Junioren-Bundesliga 2010/11
FC Carl Zeiss Jena – FC Hansa Rostock 2:3 (1:1)

Rostock: Schumann – Pägelow, Siegmund, Nauermann, Esdorf (80. Studzinski) – Poser, Krausse, Richter (53. Schlatow), Schlottke (41. Grube) – Flath, Synwoldt (79. Selchow).

Tore: 0:1 Nauermann (5.), 1:1 Berger (29.), 1:2 Grube (60.), 1:3 Poser (77.), 2:3 Giebel (78.).

Schiedsrichter: Herde (Dresden).

Gelbe Karten: Giebel – keine.

Zuschauer: 56.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar