Das Zittern geht weiter

Der FC Hansa Rostock verlor am Freitagabend sein erstes Bundesliga-Spiel im Jahr 2001 beim Tabellenführer FC Schalke 04 mit 0:2.

Der FC Hansa Rostock verlor am Freitagabend sein erstes Bundesliga-Spiel im Jahr 2001 beim Tabellenersten FC Schalke 04 mit 0:2.

Bereits in der vierten Minute gerieten die Rostocker nach einem Freistoß von Jörg Böhme in Rückstand. Dieser Spielstand war gleichzeitig der Pausenstand. In der zweiten Hälfte machte Schalke bemerkbar wer der Herr im Hause ist. Sie legten in der 67. Minute das 2:0 durch Nemec, der am Strafraum frei zum Schuss kam, nach. Hansa kämpfte sich mit diesem Ergebnis bis zum Ende durch.

1. Bundesliga 2000/01, 19. Spieltag
FC Schalke 04 – FC Hansa Rostock 2:0 (1:0)

Schalke: Reck – Hajto, Waldoch, van Kerckhoven, Latal, Nemec, Böhme (76. Büskens), van Hoogdalem, Möller (78. Mulder), Sand, Asamoah (87. Mpenza).

Rostock: Pieckenhagen – Benken, Jakobsson, Schröder – Wibran (63. Baumgart), Rydlewicz, Lantz, Majak – Breitkreutz – Arvidsson (82. Oswald), Salou.

Tore: 1:0 Böhme (4.), 2:0 Nemec (67.).

Schiedsrichter: Hartmut Strampe (Handorf).

Zuschauer: 29.700 im Gelsenkirchner Parkstadion.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar