Doppelschlag von Weilandt

Für die A-Junioren des FC Hansa Rostock läuft es in der Bundesliga derzeit bestens. Auch in Zehlendorf konnten die Mannen von Trainer Roland Kroos ihre Siegesserie fortsetzen. Mit 6:1 (2:1) wurden die Berliner deutlich in die Schranken verwiesen.

Für die A-Junioren des FC Hansa Rostock läuft es in der Bundesliga derzeit bestens. Auch in Zehlendorf konnten die Mannen von Trainer Roland Kroos ihre Siegesserie fortsetzen. Mit 6:1 (2:1) wurden die Berliner deutlich in die Schranken verwiesen. Mit dem vierten Sieg in Serie kletterten die Rostocker auf den vierten Tabellenplatz, vier Punkte hinter Spitzenreiter VfL Wolfsburg.

Im Spiel gegen dden FC Hertha 03 Zehlendorf hatte der FC Hansa nur in der ersten Hälfte etwas Probleme. Zwar gelang durch Sargis Adamyan recht früh das 1:0 (9.), fast im Gegenzug kassierte man allerdings nach einer Unachtsamkeit den Ausgleich (11.). Der FCH war die spielerisch überlegene Mannschaft, konnte dies jedoch noch nicht wirklich im Ergebnis ausdrücken. Immerhin gelang erneut Adamyan nach Pass des starken Tom Weilandt vier Minuten vor der Pause die erneute Führung (41.). Mit Wideranpfiff sollte dann die Überlegenheit des FCH noch deutlicher werden und nun fielen die Treffer auch wie reife Früchte. Nils Quaschner per Kopfball, nach Flanke von Ben Zolinski, sorgte mit dem dritten Treffer für die Vorentscheidung (55.). Weilandt erhöhte mit einem Doppelschlag auf 5:1 (61., 70.) und schließlich sorgte der eingewechselte Philipp Schönbrunn vier Minuten vor Schluss für den 6:1-Endstand in einer nun einseitigen Partie.

„In der ersten Halbzeit haben wir uns noch etwas schwer getan. Da haben wir uns teilweise zu einfach Ballverluste erlaubt und uns auch beim dem zwischenzeitlichen Ausgleich nicht gut angestellt. Nach einigen taktischen Umstellungen lief es dann in der zweiten Hälfte besser. Da konnten wir dann die sich bietenden Räume besser nutzen und haben auch in der Höhe vollkommen verdient gewonnen. So, wie wir momentan spielen, kommt meinen Vorstellungen schon sehr nahe. Wenn jetzt bald ab die stärkeren Gegner kommen, müssen wir insgesamt noch konzentrierter agieren.“, so ein zufriedener Trainer Kroos.

A-Junioren-Bundesliga 2010/11
FC Hertha 03 Zehlendorf – FC Hansa Rostock 1:6 (1:2)

Rostock: Brinkies – Pfingstner, Grupe, Zolinski, Bremer (72. V. Cekirdek) – Trybull, Jordanov, Weilandt Adamyan (66. März) – Klak (76. Schönnbrunn), Quaschner (63. H. Cekirdek).

Tore: 0:1 Adamyan (9.), 1:1 Saberdest (11.), 1:2 Adamyan (41.), 1:3 Quaschner (55.), 1:4 Weilandt (61.), 1:5 Weilandt (70.), 1:6 Schönnbrunn (86.).

Schiedsrichter: Sauerzweig (Eickendorf).

Gelbe Karten: Erkic, Caliskan – Zolinski, Adamyan.

Zuschauer: 60.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar