Dreifacher Patrick Kühn beim Hansa-Torrausch

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock mischen in der Junioren-Bundesliga weiterhin an der Tabellenspitze mit. Die Schützlinge von Trainer Gerald Dorbritz kamen im Heimspiel gegen Tennis Borussia Berlin zu einem deutlichen 5:1 (2:1)-Erfolg.

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock mischen in der Junioren-Bundesliga weiterhin an der Tabellenspitze mit. Die Schützlinge von Trainer Gerald Dorbritz kamen im Heimspiel gegen Tennis Borussia Berlin zu einem deutlichen 5:1 (2:1)-Erfolg. Durch die witterungsbedingte Spielabsage der Partie des Tabellenführers VfL Wolfsburg gegen Hannover 96 sind die Hanseaten damit wieder mit 36 Punkten Spitzenreiter der Staffel Nord/Nordost!

Den Torreigen gegen die stark abstiegsgefährdeten Berliner eröffnete Patrick Kühn nach sieben Spielminuten, Fabian Zittlau gelang nach einer knappen halben Stunde das 2:0 (28.). Noch gaben sich die Gäste aus der Hauptstadt jedoch nicht geschlagen. Zwei Minuten nach dem 2:0 kamen die Berliner zum 1:2-Anschlusstreffer (30.). Mit dieser knappen Führung gingen die Dorbritz-Mannen dann in die Pause.

Nach Wideranpfiff entschieden die Platzherren das Spiel jedoch durch einen Doppelschlag vom überragenden Stürmer Patrick Kühn (50., 66.) schnell für sich. Für den Endstand sorgte schließlich Vasilis Tsiatouchas per verwandelten Foulstrafstoß sieben Minute vor dem Ende. Die Rostocker blieben auch im zweiten Abschnitt die überlegene Mannschaft und hatten ein deutliches Chancenübergewicht. Die Berliner ergaben sich spätestens nach dem Doppelschlag von Patrick Kühn ihrem Schicksal und mussten im Kampf gegen den Abstieg, bereits das Hinspiel endete 5:0, einen weiteren herben Rückschlag einstecken.

Eine einmal mehr überzeugende Vorstellung des FCH. Der verpatzte Rückrundenauftakt gegen Erfurt (1:3) konnte der neue Tabellenführer mit drei Siegen Serie in Chemnitz (2:0), gegen Eintracht Braunschweig (4:0) und nun gegen Tennis Borussia Berlin wieder vergessen machen.

Die Rostocker sind am kommenden Samstag (13 Uhr) beim Derby beim Tabellenneunten Hamburger SV gefordert. Das Hinspiel konnte der FCH bereits nach starkem Spiel mit 4:1 für sich entscheiden.

A-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – Tennis Borussia Berlin 5:1 (2:1)

Rostock: Schenk – Person, Kuyucu (70. Bredeveldt), Zittlau, Pittwehn, Rausch (65. Lübke), Schumski (64. Nawotke), Bloch, Jänicke, Kühn, F. Kroos (46.).

Tore: 1:0 Kühn (7.), 2:0 Zittlau (28.), 2:1 Seelisch (30.), 3:1 Kühn (50.), 4:1 Kühn (66.), 5:1 Tsiatouchas (83., Foulstrafstoß).

Schiedsrichter: Förster (Hannover).

Gelbe Karten: F. Kroos, Bloch – Thielmann, Raue, Pannewitz.

Zuschauer: 100 im Rostocker Volksstadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar