Erfolgreicher Rückrundenstart

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock starteten mit einem Sieg erfolgreich in die Rückrunde. Nachdem der Rückrundenauftakt in Bremen dem Winterchaos zum Opfer fiel, zogen die Rostocker extra für das Heimspiel gegen den VfL Osnabrück nach Malchow um.

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock starteten mit einem Sieg erfolgreich in die Rückrunde. Nachdem der Rückrundenauftakt in Bremen dem Winterchaos zum Opfer fiel, zogen die Rostocker extra für das Heimspiel gegen den VfL Osnabrück nach Malchow um. Auf dem beräumten Kunstrasenplatz setzten sich die Schützlinge von Trainer Michael Hartmann dann schließlich mit 3:1 (0:0) gegen die abstiegsbedrohten Niedersachsen durch.

In der Tabelle bleibt der FCH mit nunmehr 29 Punkten Tabellenerster. Verfolger Werder Bremen (2., 27 Punkte) kam zu einem knappen 2:1-Auswärtssieg in Jena, jedoch ein Spiel weniger bestritten.

In den ersten 20 Minuten gaben die Rostocker gegen den VfL den Ton an und erspielten sich einige verheißungsvolle Möglichkeiten. Die beste Chance vergab Lucas Albrecht. Danach wurden die Aktionen der Hanseaten allerdings zunehmend unruhiger und der Faden ging mehr und mehr verloren. Vor allem bei Standardsituationen wurden die Gäste, die einige groß gewachsene Spieler im Kader hatten, immer wieder gefährlich.

Mit Beginn der zweiten Hälfte wurde das Spiel des FCH zunehmend druckvoller und nach einer Stunde sollte dann auch endlich Zählbares herausspringen. Haydar Cekirdek setzte sich auf der linken Seite durch und vollstreckte mit einem Linksschuss zur verdienten Führung (60.). Doch die Freude darüber währte nur ganze 14 Minuten, dann schlugen die Gäste zurück, Schlussmann Paul Ladwig hatte bei einem Freistoß aus 20 Metern das Nachsehen (74.). Der Tabellenführer zeigte nun jedoch Moral und kam nur eine Minute später zur erneuten Führung. Diesmal hatte Tom Weilandt Stürmer Albrecht mustergültig bedient und dieser konnte sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und die Kugel am Torwart vorbeischieben (75.). Unmittelbar nach dem 2:1 waren die Rostocker bei einem Kopfball an den Pfosten noch einmal im Glück. Die Gastgeber hatten indes weitere gute Chancen, um das Ergebnis nun höher zu gestalten. Die endgültige Entscheidung fiel aber erste in der Schlussminute. Nach Vorlage von Sascha Steinfeldt konnte Volkan Cekirdek es seinem Bruder gleich tun und einen Treffer zum 3:1-Endstand erzielen (90.).

„Wir freuen uns, dass wir hier spielen konnten und natürlich noch viel mehr, dass wir die drei Punkte einfahren konnten. Nach der nicht gerade optimalen Vorbereitung mit den ausgefallenen Testspielen und den eingeschränkten Trainingsbedingungen wussten wir ja nicht so richtig, wo wir stehen. Wir haben heute gut angefangen und gegen Ende der ersten einige Probleme gehabt. In der zweiten Hälfte haben wir dann zielstrebiger nach vorne gespielt und sind dafür auch belohnt worden. Das eine oder andere Tor mehr hätten wir durchaus noch machen können.“, urteilte Trainer Michael Hartmann.

A-Junioren-Bundesliga 2009/10
FC Hansa Rostock – VfL Osnabrück 3:1 (0:0)

Rostock: Ladwig – Bremer, Jensen, Steinfeldt, Trybull – Weilandt (90. Borchert), Zolinski, Starke (61. Pohanka). Albrecht – Fikic (86. V. Cekirdek), Klak (56. H. Cekirdek).

Tore: 1:0 H. Cekirdek (60.), 1:1 Akbayram (74., direkter Freistoß), 2:1 Albrecht (75.), 3:1 V. Cekirdek (90.).

Schiedsrichter: Koslowski (Berlin).

Gelbe Karten: Trybull, Zolinski – Latkowski.

Zuschauer: 50.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar