Erneute Niederlage in Berlin

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock verloren das Auswärtsspiel beim Tabellenachten Tennis Borussia Berlin mit 1:2 (0:1). Bereits das Hinspiel ging für die Schützlinge von Trainer Roland Kroos gegen die Berliner mit 0:3 daneben.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock verloren das Auswärtsspiel beim Tabellenachten Tennis Borussia Berlin mit 1:2 (0:1). Bereits das Hinspiel ging für die Schützlinge von Trainer Roland Kroos gegen die Berliner mit 0:3 daneben. In der Tabelle bleiben die Rostocker mit 34 Punkten zwar weiterhin auf dem fünften Tabellenplatz, doch der Abstand zum Sechsten beträgt nur noch einen Punkt.

In der ersten Hälfte konnten sich die Rostocker kaum eigene Chance herausspielen. Die Gäste entwickelten einfach zu wenig Druck, um die Berliner in Schwierigkeiten zu bringen. Anders TeBe, die mehr für das Spiel taten und sich die Führung verdienten. In dieser Situation kamen Erik Kemsies und Christian Flath zu spät, der Berliner Krumnow fackelte nicht lange traf (37.).

Nach einigen taktischen Umstellungen agierten die Rostocker in der zweiten Hälfte dann mutiger. Nun wurde der Gegner früher gestört und der FCH kam zunehmend besser ins Spiel. Folgerichtig fiel auch der Ausgleich. Dabei setzte sich Nils Quaschner gut im Zweikampf durch und Edisson Jordanov hatte aus gut sieben Metern keine Mühe (65.). Fehlerbehaftetes Abwehrverhalten führte dann zehn Minuten später zur abermaligen Führung der Gäste. Nach einem vorausgegangenen Stellungsfehler wusste sich Lukas Pägelow nicht anders als mit einem Foulspiel zu helfen, den fälligen Strafstoß verwandelte der Berliner Goerigk zum 2:1 (75.). Pech hatte dann Kemsies mit einem Kopfballlattentreffer in der Schlussphase der Partie.

„In der ersten Halbzeit haben wir viel zu ängstlich agiert und uns zudem viele Fehlpässe im Aufbauspiel erlaubt. In der zweiten Hälfte wurde es dann besser und wir kamen verdient zum Ausgleich. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr haben wir dann leider erneut einen Treffer kassiert. Wir haben momentan ganz einfach Probleme die wichtigen Stammspieler Uecker, Trybull, März, Nauermann und Adamyan zu ersetzen. Heute kamen dafür dann einige Spieler zum Einsatz, die noch nicht viele Minuten in der Bundesliga gespielt haben. Da war dann in gewissen Situation natürlich auch die Nervosität zu spüren.“, so Trainer Kroos.

In den kommenden Wochen warten auf die B-Junioren in der Bundesliga mit Hannover (6.), Cottbus (7.) und Wolfsburg (2.) schwere Gegner. Am Donnerstag geht es um 9.30 Uhr zunächst mit dem Landespokalfinale gegen den Greifswalder SV in Malchow weiter.

B-Junioren-Bundesliga 2009/10
Tennis Borussia Berlin – FC Hansa Rostock 2:1 (1:0)

Rostock: Brinkies – Weißenbacher, Pägelow, Siegmund Poser – Kemsies, Jordanov, Flath (41. Gebissa), Schönbrunn (46. Richter) – Quaschner, Birkhof (41. Truong Cong).

Tore: 1:0 Krumnow (37.), 1:1 Jordanov (65.), 2:1 Goerigk (75., Strafstoß).

Schiedsrichter: Unger (Halle/Saale).

Gelbe Karten: Krumnow – keine.

Zuschauer: 30.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar