Hansa-Junioren verfolgen das Bundesliga-Spitzenduo

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock sind aus der Winterpause gekommen und feierten beim Tabellennachbarn VfL Osnabrück einen 2:1 (2:0)-Erfolg. Durch den Sieg gegen die Niedersachsen, gegen die man im Hinspiel noch 0:4 unterlag, erhöhte das Team von Trainer Roland Kroos sein Punktekonto auf 28 Punkte und festigte zudem den dritten Tabellenplatz.

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock sind aus der Winterpause gekommen und feierten beim Tabellennachbarn VfL Osnabrück einen 2:1 (2:0)-Erfolg. Durch den Sieg gegen die Niedersachsen, gegen die man im Hinspiel noch 0:4 unterlag, erhöhte das Team von Trainer Roland Kroos sein Punktekonto auf 28 Punkte und festigte zudem den dritten Tabellenplatz. Der Abstand zu den beiden Spitzenteams VfL Wolfsburg (7:1 gegen Chemnitz, 33 Punkte) und Werder Bremen (1:0 gegen St. Pauli, 33) beträgt dagegen unverändert fünf Zähler.

Zu Beginn entwickelte sich auf einem bestens bespielbaren Rasen zwischen beiden Teams ein verteiltes Spiel. Wobei der VfL anfangs die leicht besseren Chancen hatte. Nach sieben Spielminuten war Björn Schlottke nach Vorlage von Joshua Gebissa zur Stelle und markierte die frühe Führung. Kurz vor der Pause gelang erneut Schlottke nach Vorlage von Robin Krauße das 2:0 (40.). Mit etwas mehr Präzision hätte es dann sogar zum dritten Mal klingeln können. Doch Hannes Burmeister verpasste im letzten Moment das Abspiel zum bestens postierten Joshua Gebissa. So ging es mit einem 2:0 für den FCH in die Pause. In die zweite Hälfte startete dann erneut der Gastgeber etwas besser. In dieser Phase leisteten sich die Rostocker zu viele einfache Ballverluste und bauten damit den Gegner wieder auf. Nun gab es einige brenzlige Situationen zu überstehen. So musste Keeper Fabian Künnemann einmal sein ganzes Können aufbieten, oder aber ein Rostocker Verteidiger konnte im letzten Moment klären. 17 Spielminuten vor dem Ende kamen die Gastgeber dann zum 1:2-Anschlusstreffer, zu mehr sollte es für den VfL aber nicht mehr reichen.

Trainer Roland Kroos nach dem Spiel: „Mit dem Ergebnis sind wir natürlich hoch zufrieden. Ein toller Auftakt für uns. Zu bemängeln ist allerdings, dass wir in der Phase nach der 2:0-Führung nicht souveräner aufgetreten sind. So wurde es am Ende eben doch noch einmal eng. Besonders über unsere linke Abwehrseite waren wir heute sehr anfällig.“

Am kommenden Samstag empfangen die Rostocker um 11 Uhr den Tabellenführer VfL Wolfsburg zum Spitzenduell.

A-Junioren-Bundesliga 2012/13
VfL Osnabrück – FC Hansa Rostock 1:2 (0:2)

Rostock: Künnemann – Studzinski, Pägelow, Nauermann, Esdorf – Krauße, Flath, Burmeister (68. Kretschmer) – Schlottke (79. Scherff), Gebissa (85. Mielke) – Köller (62. Grube).

Tore: 0:1 Björn Schlottke (7.), 0:2 Björn Schlottke (40.), 1:2 Neidhart (73.).

Schiedsrichter: Nils Riedel (Bremen).

Gelbe Karten: Kijewski – Flath, Pägelow, Grube.

Zuschauer: 100.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar