U19: Hansa-Kogge steuert Vizemeisterschaft entgegen

Den A-Junioren des FC Hansa Rostock ist im Kampf um den zweiten Tabellenplatz in der Junioren-Bundesliga ein weiterer Sieg gelungen. Beim Tabellenachten FC Carl Zeiss Jena gelang dem Team von Trainer Roland Kroos ein 3:1 (0:0)-Auswärtserfolg.

Den A-Junioren des FC Hansa Rostock ist im Kampf um den zweiten Tabellenplatz in der Junioren-Bundesliga ein weiterer Sieg gelungen. Beim Tabellenachten FC Carl Zeiss Jena gelang dem Team von Trainer Roland Kroos ein 3:1 (0:0)-Auswärtserfolg. Durch den 15. Sieg im 25. Saisonspiel konnten die Rostocker somit den zweiten Platz verteidigen. Durch das Ergebnis der direkten Konkurrenz im Aufeinandertreffen zwischen Bremen und Osnabrück (1:1) könnte die Situation nicht besser für das Team von Roland Kroos sein. Hinter dem VfL Wolfsburg (1., 57 Punkte) und Hansa Rostock folgen der SV Werder Bremen (3., 45 Punkte) und der VfL Osnabrück (4., 43 Punkte).

Bereits in der ersten Hälfte war der FCH das bessere Team. Die besten Chancen zur Führung vergab allerdings Joshua Gebissa. Die Thüringer hatten eine Möglichkeit – nach einem fehlgeschlagenen Rückpass von Pägelow musste Keeper Fabian Künnemann dann mit gegen einen Spieler der Gastgeber retten. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause. Wie aus dem Nichts markierten die Platzherren dann durch Raithel fünf Minuten nach Wiederanpfiff das 1:0 (49.). Die Rostocker benötigten etwas um diesen Schock zu verdauen. Mit dem Ausgleich durch Robert Grube, aus 18 Metern, war dies dann aber getan (65.). Fortan war der FCH wieder am Drücker und drängte auf das so wichtige zweite Tor. Vier Minuten später war es Nils Quaschner, der auf den schön eingelaufenen Björn Schlottke passte und dieser hatte dann keine Mühe zum 2:1 zu vollstrecken (69.). In der Folgezeit ließ der FCH noch einige bester Konterchancen ungenutzt, so dauerte es bis zur 85. Spielminute als dann Marc-Oliver Köller im Nachsetzen nach einem Quaschner-Schuss das erlösende 3:1 gelang (85.).

rainer Roland Kroos nach dem Spiel: „Bereits in der ersten Hälfte hätten wir das eine oder andere Tor vorlegen müssen. Das Tor von Jena hat uns dann nicht umgeworfen, mit dem 1:1-Ausgleich war der Bann dann gebrochen. Ich bin stolz auf die Mannschaft und vor allem auf das, was sie in den vergangenen Wochen geleistet hat. Nun wollen wir den letzten Schritt auch noch tun!“

Nun steht für den FCH noch ein Spieltag auf dem Programm. Am kommenden Sonntag kann im Volksstadion mit einem Sieg gegen den Halleschen FC (14., 15 Punkte) die Vizemeisterschaft perfekt gemacht werden. Bereits ein Punktgewinn würde dem FCH reichen. „Natürlich wünschen wir uns, das uns da so viele Fans wie möglich unterstützen und dem Ganzen einen würdigen Rahmen geben. Die Mannschaft hat es sich durch die Leistungen der vergangenen Wochen und auch der gesamten Saison verdient.“ Der direkte Kontrahent Werder Bremen hat ein sehr schweres Auswärtsspiel in Wolfsburg zu bestreiten. Am Mittwoch sind die A-Junioren des FC Hansa jedoch noch 19 Uhr im Landespokalfinale MV in Greifswald gefordert.

A-Junioren-Bundesliga 2012/13
FC Carl Zeiss Jena – FC Hansa Rostock 1:3 (0:0)

Rostock: Künnemann – Studzinski, Esdorf, Pägelow, Nauermann – Christiansen, Schlottke (88. Burmeister), Gebissa (53. Köller), Flath – Grube (87. Lüdtke), Quaschner (85. Mielke).

Tore: 1:0 Raithel (49.), 1:1 Robert Grube (65.), 1:2 Björn Schlottke (69.), 1:3 Marc-Oliver Köller (85.).

Schiedsrichter: Timo Wlodarczak (Babra-Weiterode).

Gelbe Karten: Einenkel, Cellarius, Haupt – Christiansen.

Zuschauer: 100.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar