Hansa Rostock erhält Lizenz für die Bundesliga

Der FC Hansa Rostock erhielt für das Bundesligajahr 2001/02 die Lizenz vom DFB und das ohne Auflagen, was von 36 Profivereinen nur 20 schafften. Der Verein stellt für die nächste und damit siebente Bundesliga-Saison in Folge einen Etat von 50 Millionen Mark, das ist eine Million mehr als in der jetzigen Saison 2000/01.

Der FC Hansa Rostock erhielt für das Bundesligajahr 2001/02 die Lizenz vom DFB und das ohne Auflagen, was von 36 Profivereinen nur 20 schafften. Der Verein stellt für die nächste und damit siebente Bundesliga-Saison in Folge einen Etat von 50 Millionen Mark, das ist eine Million mehr als in der jetzigen Saison 2000/01.

Ein weiterer Mecklenburger hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Timo Lange, der sein erstes Bundesligaspiel am 2. September 1995 und bis heute weitere 150 Spiele bestritt, hat dem Verein auch für die nächste Spielserie die Treue gehalten. In seinen 150 Bundesligaspielen, in denen er auch als Kapitän die Kogge führte, konnte der Grevesmühlener bereits zwölf Tore für Hansa erzielen.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar