Hansa Rostock leiht Bundesliga-Trio aus

Der Transfer-Hattrick ist perfekt: Kurz vor Transferschluss holt Hansa Rostock Rick van Drongelen, Dong-gyeong Lee und Anderson Lucoqui aus der Bundesliga.

Der Transfer-Hattrick ist perfekt: Kurz vor Transferschluss hat sich der FC Hansa Rostock die Dienste von Innenverteidiger Rick van Drongelen (Union Berlin), Dong-gyeong Lee (Schalke) und Anderson Lucoqui (Mainz) gesichert. Wir stellen euch die drei Bundesliga-Ausleihen vor. Lee wurde auf Schalke Anfang des Jahres in den Medien sogar als „südkoreanischer Messi“ vorgestellt.

Rick van Drongelen kommt von Union Berlin

Der 1,87 Meter große Innenverteidiger Rick van Drongelen wird für ein Jahr vom Bundesligisten 1. FC Union Berlin ausgeliehen. Der 23-jährige Niederländer, der bei Sparta Rotterdam ausgebildet wurde, wechselte 2017 nach Deutschland und spielte zunächst für vier Jahre im Dress des Hamburger SV, bevor er sich vor einem Jahr Union Berlin anschloss. Nach einer halbjährigen Leihe zum belgischen Erstligisten KV Mechelen folgt nun der Schritt nach Rostock. Neben 18 Partien in der 1. Bundesliga sammelte van Drongelen 70 Einsätze (zwei Tore, der Vorlagen) in der 2. Liga.

Rick van Drongelen
Rick van Drongelen. Foto: Toni Rohmann

Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport: „Rick verfügt trotz seines noch jungen Alters bereits über viel Erfahrung. Neben seiner körperlichen Präsenz überzeugt er durch sein Aufbauspiel und übernimmt auf dem Platz Verantwortung.“

„Da mein Onkel großer Jari Litmanen -Fan ist, kenne ich Hansa schon seit ich Kind bin: Ein geiler Verein mit großer Tradition, ein geiles Stadion und geile Fans! Hansa hat sich sehr um mich bemüht und großes Interesse gezeigt und deshalb freue ich mich jetzt einfach, gemeinsam mit der Mannschaft erfolgreichen Fußball zu spielen,  für den Verein in jedem Spiel Gas zu geben und das großartige Gefühl auf dem Platz stehen zu können, zu genießen“, so Rick van Drongelen, der mit der Rückennummer 5 auflaufen wird.

Anderson Lucoqui hat schon richtig Bock auf sein erstes Spiel für Hansa

Der 25-jährige Linksverteidiger Anderson Lucoqui kommt für ein Jahr auf Leihbasis vom Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 an die Ostsee und trägt künftig die Rückennummer 21.

Anderson Lucoqui
Anderson Lucoqui. Foto: Toni Rohmann

Der in Zweibrücken geborene Abwehrspieler durchlief die Jugendmannschaften von Bayer Leverkusen, des 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf. Zuletzt war der 25-Jährige für Mainz 05 und Arminia Bielefeld am Ball. Lucoqui bringt die Erfahrung von 34 Einsätzen in der Bundesliga (ein Tor, eine Vorlage) sowie 24 Spielen in der 2. Liga (eine Vorlage) mit nach Rostock.

Martin Pieckenhagen: „Wir freuen uns, dass wir mit Anderson einen fußballerisch top ausgebildeten Spieler verpflichten konnten, der hervorragend in unser System passt. Er ist athletisch, laufstark und nicht nur defensiv stark, sondern entwickelt auch immer wieder Zug nach vorne.“

Anderson Lucoqui: „In den ersten Gesprächen hatte ich schon ein richtig gutes und vertrautes Gefühl. Insofern musste ich auch nicht lange überlegen, ob ich den Schritt nach Rostock mache – es passt einfach alles sehr gut. Da ich natürlich auch die 2. Liga verfolgt habe, weiß ich wie fußballverrückt die Fans hier sind und wie sehr sie diesen Verein leben. Das ist in diesem Ausmaß nicht selbstverständlich und es macht einfach Spaß für solche Fans aufzulaufen. Deshalb habe ich schon richtig Bock auf mein erstes Spiel für Hansa.“

„Südkoreanischer Messi“ Dong-gyeong Lee heuert in Rostock an

Am Deadline-Day wurde auch die Leihe von Dong-gyeong Lee perfekt gemacht. Der 24-jährige Südkoreaner wechselt vom Bundesligisten FC Schalke 04 nach Rostock und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Hansa-Neuzugang Dong-gyeong Lee
Hansa-Neuzugang Dong-gyeong Lee. Foto: Toni Rohmann

Lee, der aus der Metropole Daegu stammt und für sein Heimatland bereits vier Länderspiele bestritt (zwei Tore), wurde von seinem Stammverein Ulsan Hyundai im Januar nach Gelsenkirchen ausgeliehen, dort in seinem ersten Spiel aber durch einen Mittelfußbruch ausgebremst. Die Verletzung des ersten Südkoreaners bei Hansa ist mittlerweile auskuriert, sodass Lee, der mit der Rückennummer 17 auflaufen wird, bei unserem FC Hansa voll durchstarten kann.

Martin Pieckenhagen: „Mit Dong-gyeong haben wir einen Spieler für uns gewinnen können, der unsere Offensive weiter beleben wird. Er ist technisch sehr versiert und verfügt über ein gutes Auge für seine Mitspieler.“

Dong-gyeong Lee: „I was looking for a club where I could get more playing time. Through Lukas Hinterseer I got in contact with Hansa. Lukas and I played together for 6 months in Korea.  Through him I will certainly also integrate quickly. What I like about Hansa is the great fan support and the style of play. I will do my best to do well here.“

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Redaktion

Unsere weiß-blaue Redaktion ist immer fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar