Hansa wird Zweiter beim Jørgen Laursen-Cup

Beim Internationen Fußball-Turnier um den Jørgen Laursen-Cup 2008 des dänischen Fußballklubs Viborg FF machten die A-Junioren des FC Hansa Rostock eine gute Figur und belegten am Ende den zweiten Platz.

Beim Internationen Fußball-Turnier um den Jørgen Laursen Cup 2008 des dänischen Fußballklubs Viborg FF machten die A-Junioren des FC Hansa Rostock eine gute Figur und belegten am Ende den zweiten Platz.

Zu Beginn konnte der Junioren-Bundesligist, der in der letzten Saison hinter Bremen und Wolfsburg einen starken dritten Platz belegen konnte, die ersten beiden Partien mit jeweils 2:1-Sieg gewinnen. Im ersten Spiel gewannen die Hanseaten, die alle 19 Akteure dabei hatten, nach einem 0:1-Rückstand durch Tore von Maximilian Rausch und Felix Kroos gegen den dänischen Verein FC Nordsjaelland. In der zweiten Begegnung kamen sie gegen den FC Fyn ebenfalls zu einem 2:1. Hier erzielten Neuzugang Kevin Pannewitz (kam von TeBe Berlin) und erneut Rausch die Treffer. Trainer Michael Hartmann bescheinigte seiner Mannschaft in beiden Spielen „eine solide Leistung“. Im dritten Gruppenspiel gab es dann ein 3:3 gegen die Gastgeber vom Team FK Viborg. Den Treffer zum 1:1-Ausgleich erzielte Tom Wilke, die 2:1 Führung besorgten die Gastgeber durch ein Eigentor nach Freistoß von Michael Borchert selbst und den eminent wichtigen 3:3-Ausgleich konnte Manfred Starke besorgen. Durch dieses Unentschieden konnte sich der FCH dann für das Finale qualifizieren.

Im Endspiel trafen die Hartmann-Jungs schließlich auf das schwedische Team von IS Örgryte Göteborg. Hier unterlagen die Rostocker dann leider knapp mit 0:1, wobei sie lange Zeit arg gehandicapt spielten. Neuzugang Maurice Fikic hatte nach wenigen Minuten eine gelbe Karte wegen Handspiels und nach 17 Minuten dann sogar Gelb-Rot nach einem Foulspiel gesehen. Ab diesem Zeitpunkt mussten die sich tapfer wehrenden Rostocker dann in Unterzahl agieren. Eine Antwort auf den Treffer der Schweden hatten die Hartmann-Schützlinge dann leider nicht mehr parat. „Vier Spiele in fünf Tagen und dann bei solchen Temperaturen sind schon hart. Angesichts dieses Programms haben das die Jungs ganz ordentlich gemacht. Man hat aber auch gesehen das es in punkto Defensive und Chancenverwertung noch einiges zu verbessern gibt.“, so Michael Hartmann.

Erstmals kamen auch der finnische Jugend-Nationalspieler Thomas Götzl vom SSV Jahn Regensburg und Maurice Fikic vom 1. FC Union Berlin als Neuzugänge des Vereins zum Einsatz. Götzl wurde am 31. August 1990 geboren, ist 1,85 m groß und besitzt die deutsche und finnische Staatsangehörigkeit. Die Hanseaten haben den Defensivspieler für die A-Junioren verpflichtet. Hier soll er unter Trainer Michael Hartmann in Ruhe aufbaut und weiter entwickelt werden.

Das nächste Testspiel ist bereits für Dienstag angesetzt. Dann spielt man um 18 Uhr gegen den Greifswalder SV, die Mannschaft von Ex-Hansa-Trainer Andreas Zachhuber. Am Sonntag steigt dann um 11 Uhr der Saisonauftakt in der Bundesliga mit einem Heimspiel gegen den VfL Osnabrück.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar