HSV schaltete Hansa Rostock im DFB-Pokal aus

Der Hamburger SV vereitelte den A-Junioren des FC Hansa Rostock einen erneuten Coup im DFB-Pokal. Im Viertelfinale des Wettbewerbs unterlagen die Endspielteilnehmer des Vorjahres den vom ehemaligen Profi Otto Addo trainierten HSV am Freitagabend mit 0:2 (0:1).

Der Hamburger SV vereitelte den A-Junioren des FC Hansa Rostock einen erneuten Coup im DFB-Pokal. Im Viertelfinale des Wettbewerbs unterlagen die Endspielteilnehmer des Vorjahres den vom ehemaligen Profi Otto Addo trainierten HSV am Freitagabend mit 0:2 (0:1). Die Rostocker schalteten zuvor im Achtelfinale den amtierenden Deutschen Meister VfL Wolfsburg aus.

In der ersten Hälfte war es im Edmund-Plambeck-Stadion ein weitgehend ausgeglichenes Spiel, in dem beide Teams ihre Chancen hatten. Beim FC Hansa hatten Nils Quaschner und Sargis Adamyan die besten Gelegenheiten. Das Tor machten allerdings die Gastgeber durch Dembiras (33.), als sich die Defensive des FCH nicht auf der Höhe zeigte. Auch in der zweiten Hälfte war es eine Partie auf Augenhöhe. Nach einer knappen Stunde fiel die Vorentscheidung zugunsten des HSV durch Bergmann (60.). Auf der Gegenseite ließ Hannes Uecker dagegen die größte Chance aus. Gegen Ende der Partie wurde es noch einmal etwas hektisch und der FCH musste das Spiel mit nur neun Leuten beenden. Andreas Pfingstner sah vier Minuten vor Schluss die Gelb-Rote und Hannes Uecker in der 90. Spielminute die Rote Karte.

„Es hat heute nicht sein sollen. Weitgehend waren wir gleichwertig, aber zu unkonzentriert und ungenau im Abschluss. Das hat der HSV heute besser gemacht. Schade, denn hier war mit Sicherheit mehr drin. Nun gilt wieder alle Konzentration der Bundesliga, wo wir weiter oben dran bleiben wollen.“, so Trainer Roland Kroos.

A-Junioren DB-Pokal 2011/12, Viertelfinale
Hamburger SV – FC Hansa Rostock 2:0 (1:0)

Rostock: Brinkies – März, Pfingstner, Pägelow, Kemsies – Krauße, Flath (78. Nauermann), Uecker, Jordanov – Adamyan, Quaschner.

Tore: 1:0 Demirbas (33.), 2:0 Bergmann (60.).

Schiedsrichter: Bohmann (Rastede).

Gelb-Rote Karte: Andreas Pfingstner (86.).

Rote Karte: Hannes Uecker (90.).

Zuschauer: 290.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar