Im Nachholspiel unterlegen

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock verloren ihr Nachholspiel des 5. Spieltags beim abstiegsbedrohten 1. FC Union Berlin mit 1:2 (0:1). Damit verpassten die Mannen von Trainer Roland Kroos den möglichen Sprung auf Tabellenplatz drei.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock verloren ihr Nachholspiel des 5. Spieltags beim abstiegsbedrohten 1. FC Union Berlin mit 1:2 (0:1). Damit verpassten die Mannen von Trainer Roland Kroos den möglichen Sprung auf Tabellenplatz drei.

Den Rostockern gelang es nicht ihre spielerische Überlegenheit auch in Treffer auszudrücken. Die Gastgeber kämpften sich in die Partie und waren vor dem Tor wesentlich effektiver. So hatte der FCH in der ersten Hälfte durch Sargis Adamyan und Nils Quaschner zwei Großchancen, die jedoch beide nicht genutzt wurden. Anders Union, die nach 24 Spielminuten mit 1:0 in Front gehen konnten. Auch in der zweiten Hälfte blieb der FCH die optisch überlegene Mannschaft, das Tor machte aber wieder der Gastgeber. Nachdem Adamyan über den Keeper lupfte und ein Abwehrspieler der Gastgeber auf der Linie rettete, machte es die Bderliner fast im Gegenzug erneut besser. Ebenfalls mit einem Lupfer wurde Keeper Johannes Brinkies bezwungen (64.). Die Rostocker versuchten nun noch einmal alles, ein Tor sollte jedoch erst kurz vor dem Abpfiff gelingen. Der Anschlusstreffer von Markus Weißenbacher war jedoch nicht mehr als Ergebniskosmetik (80.).

„Wir waren heute einfach nicht effektiv genug. Die Berliner machen aus drei Chancen zwei Tore und wir aus vier Chancen nur ein Tor. Wir haben heute einmal mehr erkennen müssen, dass man auch gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel nichts geschenkt bekommt. Heute haben wir es leider nicht verstanden unsere spielerische Überlegenheit in Treffer umzumünzen. Mit der Halbserie und den gezeigten Leistungen der Mannschaft bin ich insgesamt aber trotzdem zufrieden. Natürlich hätten wir gerne als Tabellendritter überwintert, das hat aber leider nicht geklappt.“, ärgerte sich Trainer Kroos.

B-Junioren-Bundesliga 2009/10
1. FC Union Berlin – FC Hansa Rostock 2:1 (1:0)

Rostock: Brinkies – Weißenbacher, Kemsies, Dech (41. Siegmund), Trybull – Jordanov, Poser, Schönbrunn (65. Birkhof) Adamyan – Quaschner, Uecker.

Tore: 1:0 Druschky (24.), 2:0 Rehbein (64.), 2:1 Weißenbacher (80.).

Schiedsrichter: Stary (Dresden).

Zuschauer: 66.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar