Jeweils vier Treffer gegen Eintracht Braunschweig

Den A-Junioren des FC Hansa Rostock ist endlich der erste Saisonsieg gelungen! Nachdem es in den ersten beiden Spielen gegen Erfurt (1:1) und in Braunschweig (1:4) keinen vollen Erfolg zu bejubeln gab, gelang nun im Heimspiel gegen den Chemnitzer FC ein klarer und verdienter 4:1 (0:0)-Sieg.

Den A-Junioren des FC Hansa Rostock ist endlich der erste Saisonsieg gelungen! Nachdem es in den ersten beiden Spielen gegen Erfurt (1:1) und in Braunschweig (1:4) keinen vollen Erfolg zu bejubeln gab, gelang nun im Heimspiel gegen den Chemnitzer FC ein klarer und verdienter 4:1 (0:0)-Sieg. Damit machten die Rostocker in der Tabelle der A-Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost gleich einen Satz auf den achten Tabellenplatz (vier Punkte, 6:6 Treffer).

Nach einem derart deutlichen Sieg hatte es nach den ersten 45 Spielminuten noch gar nicht ausgesehen. Mit einem torlosen 0:0-Unentschieden gingen beide Teams in die Pause. Obwohl sich die Mannen von Trainer Gerald Dorbritz bereits im ersten Abschnitt einige gute Chancen herausgespielt hatten, wollte noch nicht das erlösende erste Tor fallen. Zwei Minuten nach Wideranpfiff war es dann aber endlich soweit Fabian Zittlau besorgte mit schönem Schuss in Dreiangel des Chemnitzer Gehäuses nach einer Ecke das 1:0 (47.). Nur zehn Minuten später konnte Max Kremer dann nach Vorarbeit von Tobias Jänicke auf 2:0 erhöhen (57.). Die Freude über dieses zweite Tor währte jedoch lediglich zwei Minuten, dann kamen die Chemnitzer zum Anschlusstreffer (59.). Die Dorbritz Schützlinge zeigten nun jedoch Nehmerqualitäten und gaben den ersten Saisonsieg nicht mehr aus der Hand. Tobias Jänicke nach tollem Solo (68.) und Max Kremer mit einem verwandelten Foulstrafstoß (85.) machten Saisonsieg Nummer eins schließlich perfekt.

„Das war im Vergleich zu den ersten beiden Saisonspielen bereits eine deutliche Steigerung. Wir konnten uns bereits in der ersten Halbzeit gute Chancen herausspielen, aber leider keine nutzen. In der zweiten Halbzeit blieben wir dann aber Drücker und spielten nun in der Offensive auch endlich effektiver. Wichtig auch, das wir uns durch den Anschlusstreffer nicht aus dem Konzept haben bringen lassen. Wir sind sehr erleichtert nach diesem Sieg, ich hoffe wir können in den kommenden Partien an diese Leistung anknüpfen.“, so Trainer Gerald Dorbritz. Das nächste Punktspiel ist erst am 16.09. bei Tennis Borussia Berlin (11 Uhr).

A-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – Chemnitzer FC 4:1 (0:0)

Rostock: Schenk – Lübke, Gusche, Pittwehn, Zittlau – Rausch, Jänicke, Drecoll (85. Tsiatouchas), P. Kühn – Kremer (90. Bloch), Kuyucu (76. Bredeveldt).

Tore: 1:0 Zittlau (47./nach Ecke, Volleyschuss ins Dreiangel), 2:0 Kremer (57. nach Vorarbeit von Tobias Jänicke), 2:1 Förster (59.), 3:1 Jänicke (68., Solo), 4:1 Kremer (85./Foulelfmeter, nach Foul an Kühn).

Schiedsrichter: Sönder (Kiel).

Gelbe Karten: Grusche – Keine.

Zuschauer: 30 im Rostocker Volksstadion.

__________

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock haben in der B-Junioren-Bundesliga einen Start nach Maß hingelegt. Auch im dritten Spiel gab es für die Schützlinge von Trainer Roland Kroos den dritten vollen Erfolg, was weiterhin die Tabellenführung vor dem punktgleichen Hamburger SV bedeutet. Nachdem es in den ersten Saisonspielen gegen Erfurt (4:1) und gegen Osnabrück (3:1) bereits Sieg gab, wurde nun Eintracht Braunschweig deutlich mit 4:0 (2:0) in die Schranken verwiesen.

Allein drei Treffer gingen dabei auf den überragenden Felix Kroos, der sein Trefferkonto nach gerade einmal drei Spielen bereits auf sieben (!) erhöhen konnte. Die Rostocker fanden von Beginn an gut in die Partie und gingen so zurecht bereits nach vier Spielminuten durch Felix Kroos, der im Nachsetzen nach einem Schuss von Michael Borchert zur Stelle war, in Führung. Ganze sechs Minuten später schon das zweite Tor. Diesmal war es der schön frei gespielte Michael Borchert, der seinen Alleingang überlegt in die rechte, untere Ecke des Braunschweiger Gehäuses abschließen konnte (10.). Nach diesem furiosen Auftakt ließen die Gastgeber dann etwas nach, ohne jedoch das Heft des Handels aus der Hand zu geben. So kamen die Gäste kaum zu nennenswerten Chancen. Auch der Start in die zweite Halbzeit gelang dem FCH dann bestens. Nach einer Ecke von Florian Brügmann kam Felix Kroos per Kopf zum 3:0 und damit zur Vorentscheidung in diesem Spiel (53.). Den Schlusspunkt setzte dann erneut Felix Kroos mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 22 Metern. Eine starke Leistung des FCH, die bei allen Beteiligten sicherlich Appetit auf mehr macht!

„Wir haben heute sehr stark begonnen und früh zwei Treffer vorgelegt. Danach lief es dann aber nicht mehr ganz so rund, erst mit dem dritten Treffer nach der Halbzeitpause war dann wieder mehr Souveränität in unseren Aktionen drin. Die Gäste zeigten über das gesamte Spiel kaum Gegenwehr und erspielten sich kaum Chancen. Über diesen tollen Start sind wir natürlich alle sehr froh, das hat sich die gesamte Mannschaft mit drei guten Spielen auch verdient. Erst die nächsten Begegnungen werden aber zeigen, wohin es in der Tabelle wirklich geht.“, so Trainer Roland Kroos.

Die nächste Partie haben die B-Junioren des FCH am 16. September um 11 Uhr bei Tennis Borussia Berlin zu bestreiten.

B-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – Eintracht Braunschweig 4:0 (2:0)

Rostock: K. Müller – Wilke (70. Bremer), Schindel, Jensen, Steinfeldt (57. Starke) – Gruppe (60. Weilandt), Zolinski, Brügmann, Borchert – F. Kroos, Fenske (55. Schameitke).

Tore: 1:0 F. Kroos (4.), 2:0 Borchert (10.), 3:0 F. Kroos (53.), 4:0 F. Kroos (56., direkter Freistoß).

Schiedsrichter: Seidel (Potsdam).

Gelbe Karten: Gos, Kientopp – Keine.

Zuschauer: 105 im Rostocker Leichtathletikstadion.

WOW

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Nicht vergessen: Bis zum Jahresende kannst Du deinen persönlichen Hansa-Spieler des Jahres bei uns wählen. Jetzt gleich abstimmen!

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar