Leistungssteigerung gegen Union Berlin reichte nicht

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten in der NOFV-Regionalliga die zweite Niederlagen in Folge hinnehmen. Beim Auswärtsspiel beim Spitzenteam Union Berlin gab es eine knappe 1:2 (0:2)-Niederlage für das Team von Trainer Paul Kuring.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten in der NOFV-Regionalliga die zweite Niederlagen in Folge hinnehmen. Beim Auswärtsspiel beim Spitzenteam Union Berlin gab es eine knappe 1:2 (0:2)-Niederlage für das Team von Trainer Paul Kuring. Damit konnten die Berliner ihre weiße Weste (fünf Siege aus fünf Spielen) bewahren und sind hinter dem 1. FC Magdeburg Tabellenzweiter, während der FCH sich mit neun Punkten als Tabellenfünfter in der Verfolgerrolle wiederfindet.

Die Gastgeber überzeugten in dieser Partie mit großer Effektivität. So konnten die Unioner ihre einzigen beiden Chancen der Partie umgehend zu Treffern verwerten. Das erste mal gelang das dem Gastgeber nach gerade einmal sieben Spielminuten, das zweite mal dann nach einer knappen halben Stunde (27.). Zuvor und auch danach war es der Gast aus der Hansestadt, der die Partie bestimmte. Allerdings konnten sich die Mannen von Paul Kuring für ihren betriebenen großen Aufwand nicht belohnen. Nach der Pause gelang es dann endlich Panajiotis Haritos für den Anschlusstreffer zu sorgen. Nach Vorlage von Karol Orlos konnte Haritios per Lupfer über den Keeper der Berliner einnetzen (52.). Zu mehr langte es für die die stets bemühten aber glücklosen Rostocker aber leider nicht mehr.

Trainer Paul Kuring nach der zweiten Niederlage in Serie: „Das war schon einmal eine deutliche Leistungssteigerung zum Spiel der letzten Woche. Leider haben wir unsere spielerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen können. Das war eine absolut unnötige Niederlage. Wir haben momentan zu viele Nebenkriegsschauplätze. Wir sind noch nicht über dem Berg, bzw. wieder da, wo wir hinwollen, um auch mal gegen Spitzenteams zu punkten. Eine sehr bittere Niederlage.“

B-Junioren-Regionalliga 2012/13
1. FC Union Berlin – FC Hansa Rostock 2:1 (2:0)

Rostock: Paul Junge – Magnus Sabas, Lukas Scherff, Lucas Dimter, Philipp Nelki – Malte Thesenvitz (51. Paul Spindler), Max Kretschmer, Karol Orlos (77. Philip Walther), Paul Puskeiler – Panajiotis Haritos, Pascal Brix.

Tore: 1:0 Christopher-Lennon Skade (7.), 2:0 Kay Michel (27.), 2:1 Panajiotis Haritos (52.).

Schiedsrichter: Marcel Richter (Berlin).

Zuschauer: 124.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar