Max Christiansen krönte starke Leistung mit zwei Toren

Mit einem 3:2 (1:1)-Heimsieg gegen Energie Cottbus haben sich die A-Junioren des FC Hansa Rostock den dritten Saisonsieg und damit weitere wichtige Bundesligapunkte gesichert. In der Tabelle machte der FC Hansa damit weiterhin Boden gut und schickte die Lausitzer damit erst einmal in den Tabellenkeller

Mit einem 3:2 (1:1)-Heimsieg gegen Energie Cottbus haben sich die A-Junioren des FC Hansa Rostock den dritten Saisonsieg und damit weitere wichtige Bundesligapunkte gesichert. In der Tabelle machte der FC Hansa damit weiterhin Boden gut (7., 9 Punkte) und schickte die Lausitzer (12., 6) damit erst einmal in den Tabellenkeller.

Der Gastgeber bot von Beginn an eine starke Leistung und ließ sich auch von zwischenzeitlichen Rückschlägen nicht aus der Fassung bringen. Die erste Chance des Spiels hatten zwar die Gäste, dann fiel aber schon die verdiente Führung für den FCH durch einen Kopfball von Marcel Köller nach Freistoß von Joshua Gebissa (15.). Nur zwei Minuten später, ebenfalls im Anschluss an einen Standard, kam Energie zum Ausgleich (17.). Die Rostocker setzten aber weiter gut nach und hatten durch Köller und Schlottke gute Chancen um erneut wieder in Führung zu gehen. Sogar einen Foulstrafstoß (nach Foul an Joshua Gebissa), mit dem Robert Grube am Energie Schlussmann scheiterte (36.), ließen die Platzherren aus. So ging es mit einem für die Gäste schmeichelhaften 1:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel stand das Team von Trainer Roland Kroos weiterhin gut in der Defensive und ließ nur wenig zu. Nach einer Stunde gelang dann dem starken Max Christiansen folgerichtig das 2:1 (60.). Zehn Minuten später dann aber wie aus heiterem Himmel der erneute Ausgleich (70.). Auch davon und auch nicht von der Schulterverletzung von Keeper Fabian Künnemann, ließ man sich in Rostocker Reihen an diesem Tag nicht vom Weg abbringen. Fünf Minuten vor dem Ende war es erneut Christiansen, der zuschlug. Dem Mittelfeldakteur, der eigentlich noch bei den B-Junioren spielberechtigt ist, gelang mit einem Distanzschuss der 3:2-Siegtreffer (85.).

Trainer Roland Kroos nach dem Spiel: „Es war insgesamt ein absolut verdienter Sieg. Wir haben heute wenig zugelassen und haben uns auch von den beiden Ausgleichstreffern nicht verunsichern lassen. Manko in der ersten Hälfte war vor allem die schlechte Chancenverwertung. Wir haben aber immer weiter auf Sieg gespielt. Schließlich hat Max Christiansen seine starke Leistung mit zwei Toren gekrönt. Ein schöner Erfolg und wichtige drei Punkte!“

A-Junioren-Bundesliga 2012/13
FC Hansa Rostock – FC Energie Cottbus 3:2 (1:1)

Rostock: Künnemann (72. Schröder) – Lüdtke, Nauermann, Esdorf, Pägelow – Christiansen (87. Mielke), Schlottke (78. Burmeister), Krauße, Gebissa – Grube, Köller (75. Flath).

Tore: 1:0 Marcel Köller (15.), 1:1 Kleindienst (17.), 2:1 Max Christiansen (60.), 2:2 Nitsch (70.), 3:2 Max Christiansen (85.).

Schiedsrichter: Benjamin Buth (Hannover).

Gelbe Karten: Keine – Lemke, Reichel.

Besondere Vorkommnisse: Robert Grube scheitert mit Foulelfmeter an Bresemann (36.).

Zuschauer: 60.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar