Mister Effektiv schießt Cottbus ab

Dank eines glänzend aufgelegten Enrico Kern gewann der FC Hansa Rostock das Derby am Samstag mit 3:2 (1:0) gegen den FC Energie Cottbus. Ersatzkapitän Kern steuerte zum vierten Saisonsieg der Rostocker in effektiver Manier alle drei Treffer bei.

Dank eines glänzend aufgelegten Enrico Kern gewann der FC Hansa Rostock das Derby am Samstag mit 3:2 (1:0) gegen den FC Energie Cottbus. Ersatzkapitän Kern steuerte zum vierten Saisonsieg der Rostocker in effektiver Manier alle drei Treffer bei.

Der Tabellenletzte aus der Lausitz begann die Partie recht druckvoll und brachte die hanseatische Defensive das ein oder andere Mal in Bedrängnis. Nach etwa einer Viertelstunde konnten sich die behäbigen Hausherren befreien und Enrico Kern, schön frei gespielt von Victor Agali, mit seinem ersten Treffer des Tages zur Führung einnetzen. Bis zu Pause erspielten sich beide Angriffsreihen nur wenige Chancen und scheiterten letztlich an den Torhütern Wächter und Tremmel oder an der Ungenauigkeit im Abschluss.

In der zweiten Spielhälfte erspielten sich die Cottbuser zu Beginn wieder die besseren Szenen. Es dauerte allerdings bis zur 58. Minute ehe da Silva eine vielbeinige Chaos-Situation im Rostocker Strafraum zum Ausgleich nutzte. Direkt im Gegenzug erreichte Kern eine Musterflanke von Marc Stein in die Spitze – Rostocks Neuner überlupfte Keeper Tremmel und vollzog somit seinen zweiten Streich.

Die Lausitzer stemmten sich nun gegen die Niederlage, konnten sich vor dem Tor allerdings nicht durchsetzen. Anders die Gastgeber oder besser gesagt Mister Effektiv: 74 Minuten waren gespielt und Rahn setzte einen 20-Meter-Schuss an, dieser fand sein Ziel bei Kern, der schnell handelte und mit seinem dritten Torschuss zum 3:1 vollendete.

Cottbus kam in der Schlussminute durch einen direkt verwandelten Freistoß von Skela nur noch zum 3:2-Anschluss und musste sich anschließend als Verlierer des Spiels zufrieden geben.

1. Bundesliga 2007/08, 13. Spieltag
FC Hansa Rostock – FC Energie Cottbus 3:2 (1:0)

Rostock: Wächter – Langen, Sebastian (37. Lukimya-Mulongoti), Orestes, Stein – Bülow (54. Bülow), Rathgeb, Dorn, Rahn (86. Pearce) – Kern, Agali.

Cottbus: Tremmel – da Silva, Mitreski, Kukielka, Cvitanovic – Bassila (85. Aloneftis), Angelov (57. Ziebig), Rost, Skela – Rangelov (70. Kioyo), Sörensen.

Tore: 1:0 Kern (17.), 1:1 Da Silva (58.), 2:1 Kern (59.), 3:1 Kern (74.), 3:2 Skela (90.).

Schiedsrichter: Dr. Markus Merk (Otterbach).

Gelbe Karten: Keine – Bassila.

Zuschauer: 20 000 in der Rostocker DKB-Arena.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar