Hansa Rostock erkämpft einen Punkt bei Energie Cottbus

Der FC Hansa Rostock holte in der Junioren-Bundesliga beim abstiegsbedrohten FC Energie Cottbus mit einen Punkt aus der Lausitz. Das 2:2 (1:1) ist erst das zweite Unentschieden für das Team von Trainer Roland Kroos (bei neun Siegen und sechs Unentschieden).

Der FC Hansa Rostock holte in der Junioren-Bundesliga beim abstiegsbedrohten FC Energie Cottbus mit einen Punkt aus der Lausitz. Das 2:2 (1:1) ist erst das zweite Unentschieden für das Team von Trainer Roland Kroos (bei neun Siegen und sechs Unentschieden). Damit hat der FCH 29 Punkte auf dem Konto und bleibt Tabellenvierter. Auch der Tabellendritte VfL Osnabrück musste sich beim 1:1 bei Hannover 96 mit einem Unentschieden zufrieden geben. Die Osnabrücker sind weiter Dritter, haben aber auch schon zwei Spiele mehr bestritten.

Das Gastspiel des FCH in Cottbus war von Beginn an von viel Kampf und Einsatz beider Teams geprägt. Den Gastgebern war die Wichtigkeit des Spiels und der aktuelle Abstiegskampf jederzeit anzumerken. Immer wieder musste das Spiel durch den Schiedsrichter unterbrochen werden, Spielfluss kam da natürlich kaum auf. Nach einer knappen halben Stunde gingen die Platzherren durch Kleindienst in Front. Kurz zuvor hatte Florian Esdorf einen Flankenball unterlaufen. Es dauerte nur fünf Minuten bis die Hanseaten ausgleichen konnten. Diesmal war Max Christiansen nach einem Freistoß von Joshua Gebissa zur Stelle (36.).

Auch nach Wiederanpfiff blieb das Ostduell hart umkämpft. Nach 66 Spielminuten konnte Keeper Fabian Künnemann einen Schuss noch an die Latte lenken, im Nachsetzen war erneut der Lausitzer Kleindienst zur Stelle (66.). Und wieder hatten die Gäste die passende Antwort parat. Nach einem Freistoß von Christian Flath konnte Robin Krauße die Kugel entscheidend ins Tor der Cottbusser abfälschen (76.). Wenig später hatte Flath bei einem Freistoß an die Latte des Cottbusser Gehäuses Pech (79.).

„Es war heute ein unwahrscheinlich kampfbetontes Spiel, in dem kaum Spielfluss aufkam. Beide Mannschaften agierten im Spiel nach vorne zu fehlerbehaftet und zerfahren. Am Ende geht das Unentschieden in Ordnung. Keiner hatte den Sieg heute verdient.“, so Hansa-Trainer Roland Kroos nach dem Spiel. Am kommenden Sonntag trifft der FCH um 13 Uhr zu Hause im Nordderby auf den Tabellensiebenten FC St. Pauli.

A-Junioren-Bundesliga
FC Energie Cottbus – FC Hansa Rostock 2:2 (1:1)

Rostock: Künnemann – Studzinski, Esdorf, Pägelow, Nauermann – Krauße, Flath Christiansen (85. Lüdtke), Gebissa (65. Schlottke) – Grube (82. Burmeister), Köller (88. Richter).

Tore: 1:0 Kleindienst (31.), 1:1 Max Christiansen (36.), 2:1 Kleindienst (66.), 2:2 Robin Krauße (76.).

Schiedsrichter: Marcel Weinert (Hannover).

Gelbe Karten: Reichel, Dahm – Krauße, Christiansen, Flath.

Zuschauer: 50.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar