Dietmar Hirsch

Hirsch begann seine Karriere in der Jugendabteilung des ASV Süchteln. Über den 1. FC Viersen 05 kam er zur Saison 1993/94 zu Borussia Mönchengladbach. Dort gehörte er zwar zu dem Kader, der 1995 Deutscher Pokalsieger wurde, kam aber in zwei Jahren nur zu 21 Einsätzen in der Bundesliga, so dass er 1995 zum MSV Duisburg in die Zweite Liga wechselte. Dort wurde er Stammspieler und stieg mit dem MSV gleich im ersten Jahr auf. 1998 stand er mit den Duisburgern im DFB-Pokalfinale gegen Bayern München, das sie verloren. Im Jahr 2000 ging Hirsch zur SpVgg Unterhaching, ein Jahr später zu Hansa Rostock, wo er weitere zwei Jahre in der Bundesliga spielte. 2003 kehrte er nach Duisburg zurück, stand aber in der Aufstiegssaison 2004/2005 nur noch zweimal auf dem Platz. Zur Saison 2005/2006 wechselte er ablösefrei in die Regionalliga zum VfB Lübeck, bei dem er wieder Stammspieler wurde. Insgesamt kommt Dietmar Hirsch auf 195 Einsätze in der Bundesliga (11 Tore), 57 Spiele in der Zweiten Liga (5 Tore) und bisher 50 Spiele in der Regionalliga (bisher 3 Tore).

Daten zur Person

Name:Dietmar Hirsch
Geburtsdatum:08.12.1971 (50 Jahre)
Nationalität:Deutschland
Größe:187 cm
Position:Mittelfeld
Rückennummer:18
Vereinsmitglied:Von 2001 bis 2003
Erstes Spiel:04.08.2001
Letztes Spiel:24.05.2003
Stationen:ASV Süchteln, 1. FC Viersen-Rahser, Borussia Mönchengladbach, MSV Duisburg, SpVgg Unterhaching, FC Hansa Rostock, MSV Duisburg, VfB Lübeck

Beiträge zu Dietmar Hirsch

Schreibe einen Kommentar