Sebastian Hähnge

Es gibt im ostdeutschen Fußball kaum einen anderen Spieler, der seit der Wende für so viele Traditionsklubs der alten DDR gespielt hat. In Magdeburg absolvierte Hähnge für den 1. FCM zwischen dem 4. April 1996 bis 5. Dezember 1999 insgesamt 86 Meisterschaftsspiele (13 Tore) und bestritt 17 Pokalbegegnungen (12 (Tore). Nach dem Auftritt beim ersten und einzigen DDR-Europapokalsieger kickte Hähnge für den damaligen Zweitligisten Chemnitzer FC. Hier machte Sebastian sein bislang erstes und einziges Zweitligaspiel. Hähnge wechselte schließlich 2002/2003 zum sächsischen Traditionsklub 1. FC Dynamo Dresden und machte dort in der Regionalliga Nord 16 Spiele. In insgesamt 52 Regionalligaspielen erzielte Hähnge 15 Treffer, also fast in jedem dritten Spiel gelang ihm damit ein Tor. In Rostock gelang ihm das bis zu seiner Rückkehr nach Jena nur alle fünf Spiele, in zwei Jahren brachte es der Magdeburger auf sieben Tore in 35 Erst- und Zweitligaspielen.

Daten zur Person

Name:Sebastian Hähnge
Geburtsdatum:11.03.1978 (44 Jahre)
Nationalität:Deutschland
Größe:188 cm
Position:Angriff
Rückennummer:11
Vereinsmitglied:Von 2006 bis 2008
Erstes Spiel:18.08.2006
Letztes Spiel:30.05.2008
Stationen:Motor Mitte Magdeburg, 1. FC Magdeburg, Chemnitzer FC, Dynamo Dresden, FC Carl Zeiss Jena, FC Hansa Rostock, FC Carl Zeiss Jena

Beiträge zu Sebastian Hähnge

Schreibe einen Kommentar