Saisonabschluss: Vizemeisterschaft verpasst

Es hat nicht sollen sein! Die A-Junioren des FC Hansa Rostock haben ihr letztes Punktspiel gegen den SV Werder Bremen deutlich mit 0:4 (0:2)-verloren. Mit einem Sieg hätte man an den bis dato punktgleichen Bremern in der Tabelle auf den zweiten Platz vorbei ziehen können.

Es hat nicht sollen sein! Die A-Junioren des FC Hansa Rostock haben ihr letztes Punktspiel gegen den SV Werder Bremen deutlich mit 0:4 (0:2)-verloren. Mit einem Sieg hätte man an den bis dato punktgleichen Bremern in der Tabelle auf den zweiten Platz vorbei ziehen können. Die Kicker von der Weser bleiben dadurch Tabellenzweiter. Beide Teams hatten vergeblich auf einen Ausrutscher des VfL Wolfsburg gehofft. Die Wolfsburger gaben sich gegen den Tabellenvorletzten Tennis Borussia Berlin wie erwartet keine Blöße und sicherten sich durch einen 3:0-Erfolg den Staffelsieg. Den Mannen des scheidenden Trainer Gerald Dorbritz (trainiert in der nächsten Saison die C-Junioren) blieb am Ende nach einer starken Saison die Bronzemedaille.

Im Spiel gegen die Bremer mussten die Rostocker bereits früh einem Rückstand hinterherlaufen. Bereits nach fünf Minuten hatten die Werderaner die 1:0-Führung erzielt, nach 21 Spielminuten stand es sogar 2:0 für die Bremer. Diesem Rückstand hinterherzulaufen und zu wissen, dieses Spiel auch noch gewinnen zu müssen war eine schwere Bürde für die Hansa-Kicker. Die Gastgeber versuchten es zwar, doch die immer sicherer werdenden Gäste und die Temperaturen taten ihr übriges.

Auch nach der der Pause sollte es nicht wesentlich besser laufen, es sollte sogar noch deutlicher werden. Nach einer knappen Stunde erhöhte Werder auf 3:0 (58.). Damit war die Partie natürlich vor entschieden und der zweite Tabellenplatz natürlich unerreichbar geworden. Auch für den Schlusspunkt sollten dann die Bremer sorgen. Zwei Minuten vor Schluss sorgte Ayik dann für den 4:0-Endstand (88.).

Unter dem Strich bleibt für die Mannen von Trainer Gerald Dorbritz eine starke Saison und ein glänzender dritter Platz, der nach den Abstiegssorgen der letzten Serie so nicht unbedingt zu erwarten war.

A-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – SV Werder Bremen 0:4 (0:2)

Rostock: Schenk – Zittlau, Pittwehn, Kupfer, Bloch – Rausch (75. Lübke), Schumski, Tsiatouchas (52. Kuyucu), Nawotke (60. Bredeveldt) – Kremer, Kühn.

Tore: 0:1 Neumann (5.), 0:2 Neumann (21.), 0:3 Fila (58.), 0:4 Ayik (88.).

Schiedsrichter: Kunzmann (Niederaula).

Gelbe Karten: Kupfer – Bargfrede (Werder)

Zuschauer: 120.

__________

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock konnten am letzten Spieltag der neu geschaffenen B-Junioren-Bundesliga noch einmal ein schönes Erfolgserlebnis feiern. Gegen den Tabellendritten SV Werder Bremen kamen die jungen Mannen von Trainer Roland Kroos zu einem vollkommen verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg.

Bereits im Hinspiel (3:3) hatten die Rostocker den Bremern das Leben sehr schwer gemacht. Durch den elften Saisonsieg konnte sich der FCH in der Tabelle an Hannover 96 (0:3 in Erfurt) vorbei auf den fünften Tabellenplatz (39 Punkte) schieben.

In ihrem letzten Punktspiel zeigten die Rostocker noch einmal eine starke Leistung. Bereits in der ersten Hälfte wurden sich beste Gelegenheiten erspielt, Bremer Großchancen wurden kaum zugelassen. So hatte Pelle Jensen mit zwei Kopfbällen großes Pech. Besser machte es dann Tommy Grupe, der nach einem Standard am langen Pfosten zur Stelle war und die Kugel ins Bremer Tor beförderte (32.).

In der zweiten Hälfte blieb es bei der Überlegenheit des FCH. Die Mannschaft präsentierte sich einfach aggressiver und bissiger und wollte diese letzten drei zu vergebenen Punkte unbedingt. Weiterhin blieben die Rostocker die gefährlichere Mannschaft und beschäftigten die Bremer in deren Hälfte. So verlebte Hansa Schlussmann Marcel Klonz ein (unvorhergesehen) ruhigen Vormittag. Schließlich markierte Grupe nach einem Eckball von Florian Brügmann per Kopf das vor entscheidende 2:0 (70.). In der Schlussphase ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen und brachten den Prestigeerfolg gegen den Norddeutschen Konkurrenten ins Ziel.

„Das war ein schöner Saisonabschluss für uns. Wir haben heute noch einmal ein sehr gutes Spiel abgeliefert und verdient gewonnen. Vor der Saison haben wir uns Platz fünf bis sieben zum Ziel gesetzt – nun sind wir Fünfter geworden. Mit etwas Glück wäre vielleicht noch ein Platz mehr drin gewesen. Nun haben alle erst einmal den verdienten Urlaub. Trainingsstart ist am 7. Juli 2008“, so ein zufriedener Trainer Roland Kroos.

B-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – SV Werder Bremen 2:0 (1:0)

Rostock: Klonz – Bremer (54. Wilke), Grupe, Steinfeldt, Schindel – Brügmann, Jensen, Zolinski, Starke (41. Borchert), Pohanka, Weilandt (54. Schameike).

Tore: 1:0 Grupe (32.), 2:0 Grupe (70.).

Schiedsrichter: Hösel (Rövershagen).

Gelbe Karten: Schameike – Wulfing, Krisch.

Rote Karte: Luge (79., grobes Foulspiel).

Zuschauer: 70.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar