Schlechter Rückrundenstart für Kroos-Elf

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock sind denkbar schlecht in die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Die Mannen von Trainer Roland Kroos kamen etwas überraschend beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:4 (1:2) unter die Räder.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock sind denkbar schlecht in die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Die Mannen von Trainer Roland Kroos kamen etwas überraschend beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:4 (1:2) unter die Räder. Schon vor den Spiel hatte der erfahrene Trainer vor den stets engen Spielen gegen die Erfurter gewarnt – eng sollte es diesmal, zumindest vom Ergebnis her, sehr zum Leidwesen der Rostocker nicht sein.

Wie erwartet war es von Beginn an eine umkämpfte Partie. In den ersten zehn Minuten schienen die Rostocker das Geschehen noch gut im Griff zu haben, hatten selbst gute Chancen und mehr vom Spiel. Dann glitt ihnen das Spiel gegen die abstiegsbedrohten Erfurter jedoch mehr und mehr aus den Händen. Immer wieder brachten die Gastgeber die Viererkette der Rostocker mit langen Bällen in Verlegenheiten und überbrückten immer wieder schnell das Mittelfeld und kamen zu guten Chancen. Nach einer knappen halben Stunde dann das 1:0 für die Platzherren (28.). Nur sieben Minuten später konnten die Erfurter dann sogar auf 2:0 erhöhen. Diesmal war die Rostocker Hintermannschaft nach einem Freistoß nicht auf der Höhe und kassierten per Kopfball das 0:2 (35.). Darauf fanden die Rostocker zumindest noch eine passende Antwort. So gelang Tomy Grupe noch vor dem Pausenpfiff der 1:2-Anschlusstreffer (38.). Nach einem Freistoß von Felix Kroos war Rostocker Verteidiger per Kopf zur Stelle und sorgte in den Reihen der Gäste zumindest wieder für kurzzeitige Hoffnung.

Nach dem Wechsel blieb das Spielgeschehen jedoch weiter unverändert. Immer wieder wackelte die Hansa-Abwehr bedenklich bei langen Bällen und schnell vorgetragenen Kontern der Erfurter. So kassierte man dann auch die spielentscheidenden Treffer zum 1:3 (65.) und 1:4 (74.). Am Ende stand eine in dieser Höhe nicht unbedingt zu erwartende 1:4 Schlappe gegen die Rot Weißen aus Erfurt. Co Trainer Michael Hartmann:

„Eigentlich haben wir in den ersten Minuten gut angefangen, dann haben wir speziell hinten einfach zu viele Fehler gemacht und haben uns zu oft mit einfachen Mitteln überrumpeln lassen. Im Spiel nach vorne haben wir es viel zu eng gemacht, haben es versäumt das Spiel in die Breite zu tragen. Spielerisch war uns der Gegner sicherlich nicht überlegen, jedoch waren die Erfurter wesentlich effektiver und haben mit ihren Mitteln das Optimale gemacht. Zudem waren sie auch einen Tick aggressiver und haben die Zweikämpfe besser angenommen als wir. So kommt diese Niederlage dann zustande“, urteilte Co-Trainer Michael Hartmann.

In der Tabelle sind die Rostocker nun Tabellensechster mit 21 Punkten. Die nächste Gelegenheit, um sich verbessert zu präsentieren hat der FCH am kommenden Sonnabend um 11 Uhr in der Heimpartie gegen den Tabellennachbarn VfL Osnabrück (7., 20 Punkte).

B-Junioren-Bundesliga 2007/2008
FC Hansa Rostock – FC Rot-Weiß Erfurt 4:1 (2:1)

Rostock: K. Müller – Wilke, Jensen, Grupe (72. Bremer), Schindel – Borchert, Brügmann, Starke, Zolinski (66. Uecker) – Georg, F. Kroos.

Tore: 1:0 Zöckel (28.), 2:0 Zöckel (35.), 2:1 Grupe (38.), 3:1 Zöckel (65.), 4:1 Zöckel (74.).

Schiedsrichter: Müller (Ansbach)

Zuschauer: 55.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar