Skeledzic-Elf unterliegt Chemnitzer FC kurz vor Schluss

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten sich nach starker Leistung beim Chemnitzer FC durch einen späten Gegentreffer mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Es war die fünfte Saisonniederlage für das Team von Trainer Slaven Skeledzic.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten sich nach starker Leistung beim Chemnitzer FC durch einen späten Gegentreffer mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Es war die fünfte Saisonniederlage für das Team von Trainer Slaven Skeledzic. Da auch der ärgste Verfolger 1. FC Magdeburg eine Niederlage bei Erzgebirge Aue (1:2) kassierte, bleiben die Rostocker aber mit 37 Punkten vor den Magdeburgern (ebenfalls 37 Punkte) an der Tabellenspitze der NOFV-Regionalliga.

Eigentlich zeigte der Tabellenführer beim „Team der Stunde“ in Chemnitz über die volle Spielzeit eine starke Leistung, einzig der Ertrag am Ende war für die Hansestädter überaus enttäuschend. Die Gäste hatten den CFC von Beginn an im Griff, ließen kaum verheißungsvolle Möglichkeiten zu und spielten gefährlich nach vorne. Die besten Chance im ersten Abschnitt hatten Hannes Burmeister nach schöner Vorarbeit von Adrian Wörtche, der Ball ging jedoch knapp übers Tor. Auch in der zweiten Hälfte blieb der FCH das dominante Team. Adrian Wörtche hatte die 1:0 Führung auf den Fuß, scheiterte an Torwart der Gastgeber. Selbst nach der unverdienten 1:0 Führung der Platzherren ganze zwei Spielminuten (die einzige nennenswerte Torchance des CFC) vor Ultimo hätte der FCH noch etwas aus Chemnitz mitnehmen können. Der eingewechselte Robert Grube traf in der Schlussminute aber nur den Außenpfosten. So blieb es beim schmeichelhaften Erfolg des CFC, der sich damit auf den sechsten Tabellenplatz (33 Punkte) verbessern konnte.

Trainer Slaven Skeledzic: „Eine unverdientere Niederlage kann man sich nicht vorstellen. Wir waren heute ein bis zwei Klassen besser als Chemnitz und stehen am Ende trotzdem mit leeren Händen da. 80 Minuten haben wir Chemnitz heute an die Wand gespielt, taktisch, spielerisch und auch von der Einsatzbereitschaft her waren wir überlegen. Mich ärgert es dann, wenn es dann bei der Berichterstattung des CFC so rüberkommt, als wäre dies ein verteiltes Spiel gewesen. Ich kann meiner Mannschaft heute keinen Vorwurf machen. Wir haben weiterhin alles selbst in der Hand und werden weiter konzentriert arbeiten.“

B-Junioren-Regionalliga
Chemnitzer FC – FC Hansa Rostock 1:0 (0:0)

Rostock: Schröder – Studzinski, Scherff, Lüdtke, Esdorf – Christiansen, Wörtche, Gebissa, Schlatow (70. Grube) – Burmeister, Kretschmer (53. Rokita).

Tor: 1:0 Christopher Wittig (78.).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar