Spiel bestimmt, trotzdem verloren

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock kassierten am Sonntag die dritte Niederlage in Folge. Die Mannen von Trainer Jens Dowe verloren auch das Heimspiel gegen Spitzenreiter FC St. Pauli mit 0:1 (0:1). Zuvor gab es zwei Pleiten gegen Hannover (1:2) und Werder Bremen (0:2).

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock kassierten am Sonntag die dritte Niederlage in Folge. Die Mannen von Trainer Jens Dowe verloren auch das Heimspiel gegen Spitzenreiter FC St. Pauli mit 0:1 (0:1). Zuvor gab es zwei Pleiten gegen Hannover (1:2) und Werder Bremen (0:2). Die Niederlage gegen das bisherige Überraschungsteam der Liga war jedoch absolute unnötig und unverdient.

Die junge Rostocker Mannschaft war von Beginn an die tonangebende Mannschaft. Die Gastgeber erspielten sich reihenweise beste Chancen, bekamen die Kugel aber einfach nicht rein. So traf Toni Mielke per Kopfball die Latte, Christian Flath und Johannes Richter scheiterten am Pfosten. Anders die Kiezkicker, die einen umstrittenen Freistoß durch die Rostocker Mauer nach 26 Minuten im Gehäuse von Dominik Schumann zur schmeichelhaften Führung unterbrachten. Die Rostocker versuchten es auch in der zweiten Halbzeit unermüdlich weiter, es wollte jedoch einfach nicht klappen. So blieb es bis zum Ende beim 1:0 für die Hamburger, die damit mit vier Siegen aus vier Spielen (ein vorgezogenes Punktspiel) von der Tabellenspitze grüßen.

“Unverdienter kann man eigentlich nicht verlieren. Die Jungs waren nach dem Spiel geknickt und tief enttäuscht. Wir haben das Spiel bestimmt und uns erstklassige Chancen herausgespielt. Leider haben wir es nicht geschafft ein Tor zu machen. Da hat mir dann auch bei meiner Mannschaft die Überzeugung gefehlt, ein Tor machen zu können. Unter dem Strich stehen nach drei Spielen null Punkte, dass ist natürlich alles andere als befriedigend. Jetzt haben wir erst einmal 14 Tage frei und dann wollen wir unbedingt die Punkte bei Cocordia Hamburg mitnehmen. Es muss uns gelingen den Jungs wieder das nötige Selbstvertrauen einzuimpfen. Wir müssen es einfach schaffen, uns für unseren großen Aufwand belohnen.”, so Trainer Dowe.

B-Junioren-Bundesliga 2010/11
FC Hansa Rostock – FC St. Pauli 0:1 (0:1)

Rostock: Schumann – Nauermann, Pägelow, Siegmund, Mielke – Gebissa (57. Lüdtke), Poser, Krause, Flath – Richter (73. Schlatow), Grube.

Tor: 0:1 Drinkuth (26., direkter Freistoß).

Schiedsrichter: Bohmann (Rastede).

Gelbe Karten: Pägelow – Rayski, Uphoff, Büchler, Ganitis, Rogowski.

Zuschauer: 90.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar