Hansa-Trainer Jens Härtel wurde beurlaubt

Hansa Rostock hat Chef-Trainer Jens Härtel mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Ein Nachfolger für Härtel wurde nicht vorgestellt.

Hansa Rostock hat in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat am Sonntag, den 6. November 2022, Chef-Trainer Jens Härtel mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Härtel verabschiedete sich somit mit der unnötigen 0:1-Niederlage gegen Sandhausen aus dem Ostseestadion. Ein Nachfolger wurde nicht vorgestellt.

Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim FC Hansa Rostock: „Die Trennung von Jens fällt uns alles andere als leicht, weil wir ihn sowohl fachlich als auch menschlich sehr schätzen und der Verein ihm eine Menge zu verdanken hat – allen voran der Aufstieg und der Klassenerhalt. Wir haben in den vergangenen Wochen viele Gespräche geführt und sind zu dem Fazit gekommen, dass wir nach diesen fast vier gemeinsamen Jahren, die extrem intensiv waren, nun an einem Punkt angekommen sind, an dem es Zeit für Veränderungen und neue Impulse ist. Wir danken Jens für sein großes Engagement, die gute Zusammenarbeit und seine Verdienste um den FC Hansa, die unvergessen bleiben. Wir wünschen ihm beruflich und privat von Herzen alles Gute!“

Jens Härtel: Die vier Jahre werde ich in guter Erinnerung behalten

Der Zeitpunkt der Beurlaubung von Jens Härtel kam überraschend, aber nicht ohne Ankündigung. So war die aktuelle Saison bisher ein ständiges Auf und Ab der Hansa-Leistungen. Einer Niederlage folgte anfangs meist sofort ein Sieg, Heim- und Auswärtsspiele zeigten eine große Diskrepanz. Im DFB-Pokal schied man Ende Juli beim unterklassigen VfB Lübeck sogar aus (0:1). Die letzten drei Heimspiele der 2. Bundesliga wurden ebenso kläglich verloren (0:6 Tore), doch auswärts blieb man zuletzt drei Mal ungeschlagen (6:3 Tore).  In der Liga stand Hansa noch kein einziges Mal auf einen der letzten drei Plätze und beurlaubte Härtel nach 15 Spielen (mit 17 Punkten und 15:22 Toren) auf dem zwölften (von 18) Tabellenplatz.

„Die fast vier Jahre, die ich Chef-Trainer dieses Vereins sein durfte, werde ich in guter Erinnerung behalten – vor allem die Erfolge, die wir gemeinsam in dieser Zeit erreichen konnten. Ich bin dankbar für die Erfahrungen, die ich dazugewonnen habe und für den immer offenen und ehrlichen Austausch mit den Verantwortlichen im Verein. Ich wünsche dem FC Hansa, den Mitarbeitern, Sponsoren und Fans alles Gute und der Mannschaft natürlich das Erreichen der Saisonziele“, so Jens Härtel, der im Januar 2019 das Amt des Chef-Trainers beim FC Hansa Rostock übernommen hatte.

Danke, Jens!

Auch Ronny Thielemann geht von Bord

Nach der Beurlaubung von Chef-Trainer Jens Härtel wird auch Co-Trainer Ronny Thielemann den FC Hansa Rostock verlassen. Der 48-Jährige wurde mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt. Nach der Zusammenarbeit beim 1. FC Magdeburg wechselte das Trainer-Duo in der Wintervorbereitung 2018/2019 gemeinsam zum FC Hansa Rostock.

Martin Pieckenhagen: „Wir sind Ronny für seine Arbeit in den vergangenen Jahren sehr dankbar – auch er hat natürlich einen großen Anteil am Aufstieg und Klassenerhalt gehabt.  Wir wünschen ihm sowohl privat als auch beruflich alles Gute.“

WOW

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Nicht vergessen: Bis zum Jahresende kannst Du deinen persönlichen Hansa-Spieler des Jahres bei uns wählen. Jetzt gleich abstimmen!

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Redaktion

Unsere weiß-blaue Redaktion ist immer fleißig am Schreiben.

2 Kommentare

Eigentlich müsste Herr Pieckenhagen entlassen werden und nicht der Trainer, denn jetzt werden sie absteigen. Also zeigt endlich Flagge gegen den richtigen am Mittwoch beim Heimspiel ❗❗❗

Schreibe einen Kommentar