Vierte Sieg in Serie

Der FC Hansa Rostock II befindet weiterhin im Aufwind. Die Mannen von Trainer Axel Rietentiet kamen am 25. Spieltag der Regionalliga Nord beim VfC Plauen zum vierten Sieg in Folge. Im Vogtlandstadion gelang dem FCH ein letztlich verdienter 2:0 (1:0)-Erfolg.

Der FC Hansa Rostock II befindet weiterhin im Aufwind. Die Mannen von Trainer Axel Rietentiet kamen am 25. Spieltag der Regionalliga Nord beim VfC Plauen zum vierten Sieg in Folge. Im Vogtlandstadion gelang dem FCH ein letztlich verdienter 2:0 (1:0)-Erfolg. Durch diesen erneuten, nicht unbedingt einzuplanenden, Dreier haben die Rostocker ihr Punktekonto auf 28 Punkte erhöht und sind damit nun vorerst Neunter.

Die Partie hatte ganz nach Plan begonnen. Nach neun Spielminuten flankte Daniel Becker, Felix Kroos legte überlegt ab und Kevin Pannewitz traf mit wuchtigen Flachschuss. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit bestimmten die Rostocker weitestgehend das Geschehen. In den letzten zehn Minuten vor der Pause kam der VfC allerdings noch einmal auf und drückte auf den Ausgleich. In dieser Phase hielt Keeper Andreas Kerner sein Team mit einigen guten Paraden auf Kurs. Diese Phase konnten die Rostocker unbeschadet überstehen.

Auch in der zweiten Hälfte waren noch einige Situationen zu überstehen. Die Gäste hatten das Geschehen gegen die viel mit langen Bällen operierenden Platzherren im Griff. Die einen oder andere Kontersituation spielten die Rostocker nicht konzentriert genug aus – so dauerte es bis zur 85. Spielminute bis das erlösende zweite Tor fiel. Der eingewechselte Winterneuzugang Marcel Takacs war nur eine Minute auf dem Platz, als er einen übermotivierten Ausflug des Plauener Keepers nutzte und aus 40 Metern mit einem Flachschuss ins leere Tor abschloß (85.). Damit war die Partie entschieden.

„Wir haben heute einen Heidenaufwand betrieben und wurden dafür am Ende belohnt. Vier Siege in Folge – das ist schon eine tolle Sache. Wir bleiben aber absolut auf dem Boden und halten den Ball flach. Heute stand wieder eine Mannschaft auf dem Platz, jeder hat sich gegenseitig geholfen, einer war für den anderen da. Vor der Pause hatten wir etwas Glück und einen starten Andreas Kerner. Das Glück muss man sich aber auch erarbeiten – und das haben wir getan. Am Mittwoch geht es nun gegen Meuselwitz weiter. Wir wollen unsere Serie verlängern!“, so ein überglücklicher Trainer Axel Rietentiet.

Regionalliga Nord 2009/10, 25. Spieltag
VfC Plauen – FC Hansa Rostock II 2:0 (1:0)

Rostock: Kerner – Freitag, Gusche, Buschke, Grossert – Pett R. Lange (87. Kremer), Zittlau, Pannewitz – Becker (68. Rausch) Kroos (84. Takacs).

Tore: 0:1 Pannewitz (9.), 0:2 Takacs (85.).

Schiedsrichter: Marx (Würzburg).

Gelbe Karten: Keine – Buschke, Rausch, Kerner.

Zuschauer: 1.173.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar