Wie wollen wir den Klassenerhalt erreichen?

Unser HANSA-Kolumnist macht sich Sorgen um unseren FC Hansa und gesteckte Saisonziel. Wie wollen wir nur den Klassenerhalt in dieser Saison schaffen, fragt sich nicht nur er.

Moin, ich hatte mir wirklich ganz fest vorgenommen, dass meine erste Kolumne im neuen Jahr eine positive wird, aber dann war ich am Samstag bei unserer 0:3-Pleite in Nürnberg live dabei! Muss ich noch mehr sagen?! Ich erspare euch die Minusgrade- Details zur Hin- und Rückfahrt mit Zugausfall, Verspätung und unnötigen Sicherheitsmaßnahmen der Polizei am Nürnberger Bahnhof. Denn obwohl ich im Südwesten lebe, war ich trotzdem von morgens sieben bis abends halb elf unterwegs. Und wofür? Danke für nix! Unser Spiel hat mich richtig erschreckt, mal von den ersten fünf Minuten abgesehen. Keine Ahnung wie es im TV aussah, aber live war es ein Graus, mit Rosipals Einwurf zum 0:2 als Symbol für unseren momentanen Zustand. Ich habe gestern ernsthaft den Verein angemailt, wie wir den Klassenerhalt schaffen wollen. Dass das das einzige Ziel in dieser Saison ist, ist klar. Aber wie wollen wir das erreichen?!

Ich meine, wir Fans sind da (3.000 in Nürnberg, ohne Stress aber mal wieder mit Humor: „gute Schuhe sind nie allein“, wenn auch Galgenhumor), im Verein hat sich vieles in die richtige Richtung entwickelt, die Mannschaft ist angeblich gut genug für die 2. Liga, der Trainer ist ausgetauscht (genauso wie der Rasen im Ostseestadion), warum geht es trotzdem nicht nach oben? Ich verstehe es nicht. Was machen Andere denn soviel anders? Das kann doch kein Hexenwerk sein. Zum Kotzen… Und ich weiß, ich klinge langsam wie ein (Wut-)Meckerrenter (so allmählich komme ich ja auch in das Alter), aber wer ab und an meine Kolumne liest, der weiß, dass ich nicht aus Prinzip meckere, sondern weil ich mir (schon wieder) Sorgen um unseren FC HANSA mache.

Deswegen wollte ich auch zum Schluss von meiner vorsichtig wieder aufkeimenden Hoffnung fürs nächste Spiel gegen Elversberg schreiben. Beim Hinspiel in Saarbrücken, mit der grandiosen Perea-Nachspielzeit, war ich schließlich auch dabei und krieg schon wieder Freuden-Kribbeln, wenn ich nur daran denke. Darum liegen die Bahn- und Zugtickets für das Rückspiel schon bereit, aber was höre ich gerade in den Nachrichten? Die GDL will wieder streiken? Und diesmal sogar übers Wochenende? Ja, piss die Wand an, dann wars das mit dem Kurzbesuch in MV und damit auch kein Ostseestadion!!!

Also wenn unsere Handball-Jungs heute Abend gegen Ungarn auch noch verlieren, dann ist das ein (fast) komplett gebrauchter Tag. Und wenn die Woche so anfängt, dann kann es ja nur noch besser werden. Bleibt mutig!

AHU und Sport frei
vom Rhein an die Ostsee
Olaf Peters

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Hansa-Trikots 2023/2024

Hol' Dir jetzt das neue Hansa-Trikot!

WOW

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Olaf Peters

Olaf Peters, Jahrgang 1971, war mit sieben das erste Mal im Ostseestadion und leidenschaftet seit dem mit unserem FCH.

Schreibe einen Kommentar