Wieder mitten im Abstiegsstrudel

Nach der bitteren Niederlage vom vergangenen Wochenende folgte nun am 29. Spieltag ein weiterer herber Rückschlag. Gegen die Hertha verloren die Veh-Schützlinge nach einer sehr schlechten zweiten Halbzeit mit 0:1.

Nach der bitteren Niederlage vom vergangenen Wochenende folgte nun am 29. Spieltag ein weiterer herber Rückschlag. Gegen die Hertha verloren die Veh-Schützlinge nach einer sehr schlechten zweiten Halbzeit mit 0:1. Konnten die letzten beiden Heimspiele gegen Bremen und Wolfsburg noch mit durchschnittlicher Leistung knapp mit 1:0 gewonnen werden, gab es gegen die Berliner nun die Quittung.

Im ersten Durchgang waren sich beide Mannschaften ebenbürtig und gingen mit ausgeglichener Quote in Sachen Torchancen und Überlegenheit in die Kabine. In Häfte zwei belebte nun die „Alte Dame“ mit Schwung die Partie und ging durch einen Freistoß, bei dem Keeper Mathias Schober nicht gut aussah, durch Arne Friedrich in Führung (50.).

Auch im weiteren Spielverlauf kamem eher die Gäste zu aussichtsreichen Chancen. Alle harmlosen Angriffs-Ansätze der Weißen-Blauen wurden durch eine auch nicht immer sicher wirkende Hertha-Abwehr im Keim erstickt. Im Endeffekt geht das Resultat der Begegnung, dem 1:0 für die Berliner, völlig in Ordnung. So, steht die Kogge wieder da, wo sie schon seit Wochen lange heraus sein wollte – im zum alltaggewordenen Abstiegskampf.

1. Bundesliga 2002/03, 29. Spieltag
FC Hansa Rostock – Hertha BSC 0:1 (0:0)

Rostock: Schober – Kovar (81. Meggle), Jakobsson, Hill, Hirsch – Rydlewicz (69. Arvidsson), Lantz, Aduobe, Persson – Prica (46. Vorbeck), Salou.

Tor: 0:1 Arne Friedich (50.).

Schiedsrichter: Thorsten Kinhöfer (Herne)

Zuschauer: 23 500 im Rostocker Ostseestadion.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar