Zwei Punkte gegen Erfurt verschenkt

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten sich am 16. Spieltag der B-Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost mit einem 2:2 (2:0)-Unentschieden gegen den Tabellensechsten FC Rot-Weiß Erfurt begnügen.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten sich am 16. Spieltag der B-Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost mit einem 2:2 (2:0)-Unentschieden gegen den Tabellensechsten FC Rot-Weiß Erfurt begnügen. Dabei verspielten die Mannen von Trainer Roland Kroos eine zwischenzeitliche 2:0-Führung. Mit nunmehr 27 Punkten aus 15 Spielen sind die Rostocker Tabellenfünfter und haben noch das Nachholspiel gegen Neuling SC Weyhe in der Hinterhand.

Die Partie gegen die Erfurter wurde auf dem Kunstrasenplatz in Malchow ausgetragen und verlief für die zu Beginn starken Rostocker ganz nach Plan. Nach acht Spielminuten konnte Sargis Adamyan nach einer feinen Einzelleistung das 1:0 erzielen. Nur ganze fünf Minuten später sorgte nach Vorlage von Nils Quaschner Pascal Poser für das 2:0 (13.). Die Gastgeber hatten das Geschehen gegen die harmlosen Erfurter fest im Griff und weitere gute Gelegenheiten. Lukas Pägelow, Edison Jordanov und Hannes Uecker hätten bei ihren Chancen das Ergebnis in die Höhe schrauben können.

In der zweiten Halbzeit spielte der FCH dann allerdings nicht mehr so druckvoll, man stand zudem nicht mehr so eng am Gegenspieler und leistete sich nun einige Fehler im Spielaufbau. Nach 53 Spielminuten kamen die Gäste, unter unfreiwilliger Mithilfe von Keeper Johannes Brinkies zum Anschlusstreffer (53.). „Ich mache Johannes da keinen Vorwurf. Er muss aber lernen über die gesamte Spieldauer absolut konzentriert zu sein.“, so Trainer Kroos. Dies schien der Knackpunkt bei den Rostockern zu sein, denn nun lief kaum mehr etwas in der Offensive zusammen. Nur eine Großchance erspielte man sich noch – beim Stand von 2:1 schloss Quaschner freistehend jedoch zu unkonzentriert ab. Sieben Minuten vor dem Ende leistete sich Markus Weißenbacher ein unnötiges Foulspiel an der Strafraumgrenze – den fälligen Elfer verwandelten die Erfurter zum schmeichelhaften 2:2 (73.).

„Man muss heute sicherlich ganz klar sagen, dass wir zwei Punkte verschenkt haben. Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, hätten aber mit einer noch höheren Führung als dieses 2:0 in die Pause gehen müssen. Begünstigt durch einen Torwartfehler haben wir die Gäste dann wieder ins Spiel gebracht und am Ende den Sieg leider noch leichtfertig aus der Hand gegeben. Sehr schade“, so Kroos.

B-Junioren-Bundesliga 2009/10
FC Hansa Rostock – FC Rot-Weiß Erfurt 2:2 (2:0)

Rostock: Brinkies – Studzinski, Weißenbacher, Nauermann, Pägelow – Kemsies, Jordanov, Poser (78. Gebissa), Adamyan – Quaschner (75. Schönbrunn), Uecker.

Tore: 1:0 Adamyan (8.), 2:0 Poser (13.), 2:1 Reinemann (53.), 2:2 Göbel (73., Foulstrafstoß)

Schiedsrichter: Schult (Hamburg).

Gelbe Karten: Weißenbacher, Quaschner – Reinemann.

Zuschauer: 43.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar