Zwei späte Tore besiegeln Niederlage

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock kassierten durch zwei späte Gegentore eine 1:3 (1:1)-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg. Es war die dritte Saisonniederlage für die Mannen von Trainer Roland Kroos. Mit weiterhin 23 Punkten aus 12 Spielen (es steht noch ein Nachholspiel gegen Union Berlin aus) belegen die Rostocker nun den vierten Tabellenplatz.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock kassierten durch zwei späte Gegentore eine 1:3 (1:1)-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg. Es war die dritte Saisonniederlage für die Mannen von Trainer Roland Kroos. Mit weiterhin 23 Punkten aus 12 Spielen (es steht noch ein Nachholspiel gegen Union Berlin aus) belegen die Rostocker nun den vierten Tabellenplatz. Durch den Dreier in Rostock konnten die Wolfsburger nun etwas enteilen und sind mit 28 Punkten Tabellenvierter.

Zwischen beiden Teams entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichenes Spiel. Der beiderseitige Respekt war deutlich anzumerken, zunächst wurde bei beiden Teams viel Wert auf die eigene Defensive gelegt. Nach einer Viertelstunde sah sich der FCH jedoch im Hintertreffen –Wolfburgs Millemaci traf zum 0:1 (15.). Die Gastgeber waren um die passende Antwort jedoch nicht verlegen. Nur sieben Minuten später glich Sargis Adamyan mit einem cleveren Lupfer über den Wolfsburger Keeper aus (22.). Bis zur Pause blieb es dann beim 1:1. Beide Teams neutralisierten sich weitgehend, Torchancen blieben so Mangelware.

Auch in der zweiten Halbzeit war die Szenerie weitgehend die Gleiche. Die Rostocker versuchten zwar nun offensiv etwas mehr zu machen, Großchancen und Zählbares sprang jedoch nicht heraus. Es deutete sich an, dass der nächste Fehler oder eine Standardaktion die Spielentscheidung bedeuten würde. So sollte es zum Leidwesen der Gastgeber auch kommen. Nach einem Eckball kamen die Wölfe zum 2:1 (74.). Als die Platzherren dann noch einmal alles versuchten und nach vorne warfen, gelang den Gästen nach einem Konter der alles entscheidende dritte Treffer (79.).

„Wir waren über weitere Strecken zumindest gleichwertig. In der Schlussphase hatten sich beide wohl schon mit einem Unentschieden abgefunden. Nach einer Standardsituation kamen die Wolfsburger dann aber doch noch zum zweiten Treffer. Ich kann meiner Mannschaft aber keinen Vorwurf machen. Wir haben alles versucht, haben am Ende aber leider nichts Zählbares“, resümierte Trainer Kroos.

B-Junioren-Bundesliga 2009/10
FC Hansa Rostock – VfL Wolfsburg 1:3 (1:1)

Rostock: Brinkies – Weißenbacher, Pägelow, Schönbrunn (54. März) – Trybull, Kemsies, Jordanov, Poser – Adamyan, Quaschner, Uecker.

Tore: 0:1 Millemaci (15.), 1:1 Adamyan (22.), 1:2 Göttel (74.), 1:3 Arnold (79.).

Schiedsrichter: Schult (Hamburg).

Zuschauer: 80.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar