Am Ende waren die Gäste noch gut bedient

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock befinden sich weiterhin im Aufwärtstrend. Die Mannschaft von Trainer Gerald Dorbritz kam im Heimspiel gegen Tabellennachbar Chemnitzer FC zu einem verdienten 2:0 (0:0)-Erfolg.

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock befinden sich weiterhin im Aufwärtstrend. Die Mannschaft von Trainer Gerald Dorbritz kam im Heimspiel gegen Tabellennachbar Chemnitzer FC zu einem verdienten 2:0 (0:0)-Erfolg. Mit dem zweiten Sieg in Folge (nach dem 4:0 Auswärtserfolg bei Tennis Borussia Berlin) zogen die Rostocker am CFC in der Tabelle vorbei und sind nun mit 22 Punkten aus 18 Spielen Tabellenachter. Der Abstand zum ersten Abstiegsplatz 12 (Holstein Kiel) beträgt nun immerhin schon sieben Punkte.

Im Spiel gegen den CFC lieferten sich beide Teams eine recht ausgeglichene erste Halbzeit. Beide Mannschaften hatten große Probleme auf dem holprigen Rasen im Rostocker Volksstadion zurechtzukommen. Während die Gastgeber zu kleineren Möglichkeiten kamen, war bei den Gästen in der Offensive gar nichts zu verzeichnen. Wenige Sekunden vor der Halbzeit wurde dann Patrick Kühn im Chemnitzer Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfer verwandelte dann Guido Kocer. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

In der zweiten Hälfte erwischten dann zunächst die Chemnitzer den besseren Start und konnten sich größere Spielanteile erarbeiten. Nun ergaben sich den Gastgebern erstklassige Konterchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Immer wieder war ein Abwehrbein der Chemnitzet dazwischen oder kam der letzte entscheidende Pass nicht an. So musste bis kurz vor Schluss um den zweiten Erfolg in Folge gezittert werden. Tobias Jänicke hatte sich den Ball im Mittelfeld erkämpft, setzte zu einem tollen Solo an, um dieses am Ende auch noch erfolgreich abzuschließen (84.). Mit dem zweiten Tor des FCH war die Begegnung dann endgültig entschieden.

„Wir standen in der Abwehr heute sehr sicher und haben mehr investiert als die Chemnitzer. Am Ende waren die Gäste mit dem 2:0 noch gut bedient. Wir hätten aus unseren Konterchancen einfach mehr machen müssen.“, so ein zufriedener Hansa-Trainer Gerald Dorbritz. Am kommenden Sonnabend (11 Uhr) sind die A-Junioren des FCH beim FC Energie Cottbus zu Gast.

A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost 2006/07
FC Hansa Rostock – Chemnitzer FC 2:0 (1:0)

Rostock: Kerner – T. Kruse (64. Person), Lange, Pittwehn Jänicke – Gusche, Lemke, Drecoll (80. Krasse), Peucker – Kühn (87. Neun), Kocer (83. Kremer).

Tore: 1:0 Kocer (45., Strafstoß), 2:0 Jänicke (84.).

Schiedsrichter: Kuno Fischer (Leer).

Zuschauer: 30 im Rostocker Volksstadion.

Gelbe Karten: Pittwehn, Peucker, Gusche, Jänicke – Hammer.

__________

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock bleiben in der Erfolgsspur. Die Mannschaft von Trainer Roland Kroos landete mit dem klaren 4:1 (3:1)-Erfolg gegen den Chemnitzer FC den fünften Sieg in Folge seit Rückrundenbeginn und konnten damit mit nun 36 Punkten den dritten Tabellenplatz festigen. Vor dem achten Tabellenplatz, der nicht mehr zur Teilnahme an der Junioren-Bundesliga-Saison 2007/2008 berechtigen würde, hat man nun bereits beruhigende 11 Punkte Vorsprung.

Mit vier Siegen im Rücken trumpften die Hanseaten von Beginn an stark auf. Die Gäste aus Chemnitz wurden in der ersten Hälfte fast unentwegt beschäftigt. So ließ dann auch das 1:0 nicht lange auf sich warten. Florian Brügmann konnte eine Flanke von Tomy Lübke verwerten. Stürmer Mikhail Bredeveldt konnte nach 22 Spielminuten gar auf 2:0 erhöhen. Die einzige Unachtsamkeit in der Rostocker Hintermannschaft bestraften die Gäste dann nach 27 Spielminuten mit dem 1:2-Anschlusstreffer. Noch vor der Pause wurden die Verhältnisse mit dem dritten Tor erneut durch Florian Brügmann, nach Eckball von Maximilian Rausch wieder zu Recht gerückt (38.).

Auch der Start in die zweite Halbzeit gelang den Mannen um Trainer Roland Kroos vortrefflich. Nach Foul an Tommy Grupe zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Foulstrafstoß konnte Junioren-Nationalspieler Felix Kroos vier Minuten nach Wideranpfiff sicher zum vorentscheidenden 4:1 verwandeln (44.). In der Folgezeit blieben die Rostocker die spielbestimmende Mannschaft, versäumten es jedoch das Ergebnis noch ein, zwei Tore höher zu schrauben. Hansa-Keeper Kevin Müller hatte gegen die harmlosen Chemnitzer weiterhin wenig Möglichkeiten sich auszuzeichnen.

„Besonders in der ersten Halbzeit war es eine sehr starke Leistung der Mannschaft. Wir haben mit den frühen Treffern den Chemnitzern den Zahn gezogen. Momentan haben wir einfach einen tollen Lauf und das Selbstbewusstsein steigt natürlich mit jedem Sieg. Selbst, der Ausfall von einem Leistungsträger wie Stephan Gusche (spielte für die A-Junioren) kann momentan ohne Probleme kompensiert werden“, so Trainer Roland Kroos. Am kommenden Sonnabend (Beginn 11 Uhr) ist man beim Tabellensiebenten FC Energie Cottbus zu Gast.

B-Junioren-Regionalliga Nordost 2006/07
FC Hansa Rostock – Chemnitzer FC 4:1 (3:1)

Rostock: Müller – Schumski, Gruppe, Zittlau, Lübke (74. Steinfeldt) – Brügmann (70. Wilke), Rausch, Bloch, Kroos – Bredeveldt (74. Schameitke), Wieprecht (72. Simdorn).

Tore: 1:0 Brügmann (10.), 2:0 Bredeveldt (22.), 2:1 (27.), 3:1 Brügmann (38.), 4:1 F. Kroos (44., Foulstrafstoß).

Schiedsrichter: Frank Hübner (Güstrow).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar