Bitter – Gegentor in letzter Sekunde

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock verpasst es sich mit einem Sieg die Tabellenführung der Bundesliga Staffel Nord zurückzuerobern. Im Spitzenspiel gab es bei Hertha BSC ein 2:2 (2:1)-Unentschieden für die Mannen von Trainer Roland Kroos.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock verpasst es sich mit einem Sieg die Tabellenführung der Bundesliga Staffel Nord zurückzuerobern. Im Spitzenspiel gab es bei Hertha BSC ein 2:2 (2:1)-Unentschieden für die Mannen von Trainer Roland Kroos. Nur wenige Sekunden fehlten zum Auswärtserfolg beim Spitzenreiter – der Ausgleich fiel in der Nachspielzeit. Mit 23 Punkten rangieren die Rostocker nun auf dem dritten Tabellenplatz. Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen den 1. FC Union Berlin könnte sich der FCH allerdings wieder an die Spitze schieben.

Die Bedingungen im Vorfeld dieses Spitzenspiels waren auf Rostocker Seite nicht unbedingt die Besten – so mussten einige Akteure auf Rostocker Seite angeschlagen ins Spiel gehen. Trotzdem entwickelte sich zwischen beiden Teams ein Spiel auf hohem Niveau. Den Rostocker war die breite Brust der letzten Wochen von Beginn an anzumerken. Bereits nach drei Spielminuten gelang Stürmer Hannes Uecker, nach schöner Vorarbeit von Nils Quaschner, die Führung. Doch die Berliner brauchten nicht lange, um diesen Schock zu verdauen. Nach einem Eckball nahm sich Brooks ein Herz und beförderte die Kugel per Seitfallzieher ins Netz von Johannes Brinkies (7.). In der abwechslungsreichen und temposcharfen Partie besaßen beide Mannschaften in der ersten Halbzeit ihre Chancen, nur die Gäste konnten eine noch vor der Pause nutzen. So erzielte Sargis Adamyan, nach Vorabeit von Philipp Schöbrunn, wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff das 2:1 (40.).

In der zweiten Hälfte blieb das Spiel auf hohem Niveau, die Spielanteile waren nach wie vor verteilt. Bis in die Nachspielzeit konnten die Mannen von Trainer Kroos den knappen Vorsprung retten, dann klingelte es noch einmal im Kasten von Brinkies. Der Berliner Gündüzer traf mit einem Sonntagsschuss aus etwa 20 Metern zum 2:2-Endstand.

„Es ist natürlich immer sehr bitter so spät den Ausgleich zu kassieren. Wir hätten nur allzu gerne diese drei Punkte mit nach Rostock genommen. Insgesamt geht das Remis aber in Ordnung. Es war ein sehr gutes Bundesligaspiel und ein am Ende leistungsgerechtes Unentschieden“, analysierte Co-Trainer Bernd Arnholdt.

Für die B-Junioren des FCH geht es nun mit dem Heimspiel am kommenden Sonntag um 12 Uhr gegen Tennis Borussia Berlin weiter.

B-Junioren Bundesliga 2009/10
Hertha BSC – FC Hansa Rostock 2:2 (1:2)

Rostock: Brinkies – Weißenbacher, Pägelow, Siegmund (64. Dech) – Trybull, Kemsies, Schönbrunn, Poser – Uecker (57. März), Adamyan (73. Flath), Quaschner.

Tore: 0:1 Uecker (3.), 1:1 Brooks (7.), 1:2 Adamyan (40.), 2:2 Gündüzer (80.).

Schiedsrichter: Mario Birnstiel (Osterode)

Gelbe Karten: Slotta, Gündüzer, Brooks – keine.

Zuschauer: 20.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar