Dritte Niederlage in Folge

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock mussten die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Im Auswärtsspiel bei Hannover 96 unterlagen die Rostocker am Ende mit 2:3 (2:3). Sämtliche Treffer fielen bereits in der ersten Halbzeit.

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock mussten die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Im Auswärtsspiel bei Hannover 96 unterlagen die Rostocker am Ende mit 2:3 (2:3). Sämtliche Treffer fielen bereits in der ersten Halbzeit. Der FCH bleibt mit 22 Punkten auch nach der dritten Saisonniederlage Tabellenführer. Die Konkurrenz aus Wolfsburg (2., 21 Punkte), Cottbus (3., 20) und Kiel (4., 19) konnte allerdings aufschließen.

Die Mannen von Trainer Michael Hartmann hatten sich viel vorgenommen, wollten eigentlich nach zwei Niederlagen gegen Hertha BSC und Tennis Borussia unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Sämtliche Planungen wurden in dieser Partie allerdings frühzeitig über den Haufen geworfen. In einer aus Rostocker Sicht katastrophalen Anfangsphase machten die Niedersachsen innerhalb von nur neun Minuten drei Treffer. So sahen sich die jungen Rostocker nach gerade einmal 17 Spielminuten bereits mit 0:3 im Rückstand. Es spricht aber für die Mannschaft, dass sie selbst nach solchen Rückschlägen nicht aufgab und sich wieder zurück kämpfte. So war es bereits in der 18. Spielminute als Pelle Jensen nach einem Eckball am schnellsten schaltete und auf 1:3 verkürzen konnte (18.). Noch in der ersten Hälfte fiel dann sogar der 2:3-Aschlusstreffer. Ben Zolinski konnte eine Ecke von Moris Fikic einköpfen (30.). Nach der desaströsen Anfangsphase hatten sich die Hansestädter tatsächlich wieder zurück ins Spiel gekämpft.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste dann natürlich wenigstens den Ausgleich zu schaffen und doch noch etwas Zählbares aus Hannover mitzunehmen. Die beste Chance hatte dabei Lucas Albrecht kurz nach Wiederbeginn. Weitere gute Chancen blieben aber zunächst Mangelware. Erst in der Schlussphase, als der FCH alles nach vorne warf, gab es wieder Möglichkeiten. Eine Kopfballchance von Albrecht und ein verwehrter Foulstrafstoß gegen Tommy Grupe waren noch zu notieren.

„Die Anfangsphase mit gleich drei Gegentreffern war natürlich ein harter Schlag für uns. Das die Mannschaft sich dann so wieder zurückkämpft ist natürlich gut. Am Ende stehen wir aber leider wieder mit leeren Händen da. In der zweiten Hälfte konnten wir leider nicht mehr dementsprechend zulegen, um vielleicht doch noch einen Punkt zu bekommen. Auch heute hat sich wieder gezeigt, dass wir bei langen Bällen sehr anfällig sind und derzeit immer wieder zu einfach die Gegentore bekommen“, kritisierte Trainer Hartmann.

A-Junioren-Bundesliga 2009/10
Hannover 96 – FC Hansa Rostock 3:2 (3:2)

Rostock: K. Müller – Bremer, Grupe, Jensen, Steinfeldt – Weilandt, V. Cekirdek (66. Starke), Zolinski, Albrecht – Fikic (67. Cekirdek), Klak (81. Borchert).

Tore: 1:0 Dursun (8.), 2:0 Gökdemir (11.), 3:0 Dursun (17.), 3:1 Jensen (18.), 3:2 Zolinski (30.).

Schiedsrichter: Kruppa (Aschaffenburg).

Gelbe Karten: Keine – Fikic, Starke.

Gelb-Rote Karte: Braczkowski (71., wiederholtes Foulspiel).

Zuschauer: 75.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar